Agnetha Fältskog wird 70

Agnetha Fältskog wird 70

Agnetha Fältskog war bereits eine erfolgreiche Solokünstlerin in Skandinavien, bevor sie mit ABBA in den 70ern zum Weltstar wurde. Am 5. April 2020 wird die schwedische Sängerin 70 Jahre alt.

Agnetha Fältskog

Agnetha Fältskog ist 17 Jahre alt und arbeitet als Telefonistin in einem Autohaus, als sie mit dem Lied "Jag var så kär" zum ersten Mal in die schwedischen Charts stürmt.

Agnetha Fältskog ist 17 Jahre alt und arbeitet als Telefonistin in einem Autohaus, als sie mit dem Lied "Jag var så kär" zum ersten Mal in die schwedischen Charts stürmt.

Sie ist bereits in jungen Jahren eine erfolgreiche Künstlerin in Skandinavien und heiratet 1971 den Teenieschwarm Björn Ulvaeus. Der ist wiederum Sänger der Folkband "Hootenanny Singers", die Ende der 60er ungemein populär in Schweden sind.

Agnethas frisch angetrauter Ehemann hat einen Kumpel, mit dem er unheimlich gut zusammen Songs schreiben kann – Benny Andersson. Er ist der kreative Kopf der "Hep Stars", Schwedens etwas eigenwillige Antwort auf die Beatles.

Gemeinsam mit Bennys Freundin Anni-Frid Lyngstad treten sie von nun an musikalisch als Quartett auf. 1973 erscheint "Ring Ring", das Debütalbum von ABBA, die sich damals noch etwas umständlich "Björn Benny & Agnetha Frida" nennen. Beim "Melodiefestivalen" 1973 ist Agnetha hochschwanger mit ihrer Tochter Linda Elin.

Der große intenationale Durchbruch gelingt ABBA 1974 beim Eurovison Song Contest. Mit dem mitreißenden "Waterloo" gewinnen sie den Wettbewerb. Der Song wird bald darauf ein Nr. 1-Hit in halb Europa und schafft es in die amerikanischen Top 10.

Was durchgeknallte Kostüme und eingängige Ohrwürmer angeht, macht ABBA keiner etwas vor. Mit über 300 Millionen verkauften Tonträgern sind ABBA eine der erfolgreichsten Gruppen aller Zeiten.

Die Stimmen von Agnetha (die höhere) und der fünf Jahre älteren Frida (die tiefere) harmonieren perfekt in den Liedern von ABBA. Doch während Frida den Ruhm und Erfolg genießt, tut sich Agnetha deutlich schwerer damit. Sie hat unter anderem mit Flug- und Platzangst zu kämpfen.

Die Platten von ABBA werden von den Perfektionisten Björn und Benny produziert, die ein Händchen für große Popsongs haben. Im Studio müssen Frida und Agnetha meist viele Gesangsspuren einsingen, die für den typischen ABBA-Sound übereinandergelegt werden.

1977 kommt Christian zur Welt, das zweite Kind von Agnetha und Björn. Doch privat läuft es immer schlechter zwischen den beiden, denn nicht die Familie, sondern Tourneen und Plattenaufnahmen stehen im Mittelpunkt ihrer Beziehung. Irgendwann sehen die beiden sich nur noch im Tonstudio. Agnetha bekommt Depressionen und lässt sich 1980 scheiden.

Thank You For The Music: 1982 ist die Erfolgsgeschichte von ABBA vorbei, ebenso wie die Ehe von Benny und Frida. Agnetha nimmt ihr Soloalbum "Wrap Your Arms Around Me" auf. Die Single "The Heat Is On" wird ein kleiner Hit.

Ihre nächsten Soloalben floppen und Agnetha Fältskog zieht sich Ende der 80er Jahre völlig aus der Öffentlichkeit zurück. Eine zweite Ehe mit einem schwedischen Arzt scheitert nach drei Jahren. Es dauert 17 Jahre, bis sie 2004 mit "My Colouring Book" wieder ein neues Album herausbringt.

2013 erscheint ihr bislang letztes Soloalbum "A", mit dem sie unter Beweis stellt, dass ihre eindrucksvolle Stimme nichts von dem Glanz aus vergangenen ABBA-Zeiten verloren hat.

Stand: 04.04.2020, 13:34 Uhr