"You're My Heart, You're My Soul" – Pop-Titan Dieter Bohlen wird 65

"You're My Heart, You're My Soul" – Pop-Titan Dieter Bohlen wird 65

Dieter Bohlen ist heute einer der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten – auf die große Karriere musste er allerdings lange warten. Am 7. Februar 2019 feiert der Pop-Titan seinen 65. Geburtstag.

Dieter Bohlen am Jurypult von DSDS (2008)

So kennen ihn Millionen Deutsche: Seit 2002 ist Dieter Bohlen Jurymitglied der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Der Produzent ist das Urgestein der Sendung und fast alles, was er anfasst, wird zum Hit. Doch das war nicht immer so.

So kennen ihn Millionen Deutsche: Seit 2002 ist Dieter Bohlen Jurymitglied der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). Der Produzent ist das Urgestein der Sendung und fast alles, was er anfasst, wird zum Hit. Doch das war nicht immer so.

Dieter Bohlen wird am 7. Februar 1954 in Berne geboren. Zunächst wächst er in Ostfriesland auf, später zieht seine Familie nach Eversten in Oldenburg. Die Musik spielt für den studierten Diplom-Kaufmann bereits früh eine wichtige Rolle. Er komponiert schon während seiner Schulzeit erste Stücke.

Die musikalischen Anfänge sind für Bohlen trotzdem nicht einfach. Seine erste Schallplatte veröffentlicht er 1978 unter dem Titel "Hallo Taxi Nummer 10" als Teil des Duos "Monza" mit Holger Garbode. Der erhoffte Erfolg bleibt jedoch aus und beide gehen musikalisch getrennte Wege.

Dann folgt der Versuch einer Solo-Karriere: Als "Steve Benson" möchte Dieter Bohlen endlich den musikalischen Durchbruch schaffen. Drei Singles werden unter diesem Pseudonym in den Jahren 1980 und 1981 veröffentlicht, doch keine kann einen Charterfolg verbuchen.

1981 schließt sich Bohlen der Berliner Formation "Sunday" an und produziert zwei Singles für die Band – wieder einmal erfolglos. Als er ab Anfang der 80er für Thomas Anders mehrere deutschsprachige Songs schreibt, beschließen die beiden, als Duo zusammenzuarbeiten. Modern Talking ist geboren.

1984 wird endlich Dieter Bohlens Hartnäckigkeit belohnt: "You're My Heart, You're My Soul", die erste Single des Duos, wird weltweit mehr als acht Millionen Mal verkauft. Erfolgreich ist Modern Talking vor allem in Europa, Asien, Südamerika und Australien. Noch heute wird das Duo in Russland gefeiert. Insgesamt verkauft Modern Talking während der internationalen Karriere der Band mehr als 120 Millionen Tonträger. 1987 trennt sich Modern Talking im Streit, feiert 1998 ein Comeback, trennt sich aber 2003 erneut.

Vorbei mit bunter ausgeflippter Mode, Nora-Kette und Vokuhila-Frisur: Als das Duo 1998 ein zweites Mal zusammenfindet, ändert sich ihr auch Look. Modern Talking zeigt sich nun vorzugsweise in schwarzer Kleidung und dezenterem Stil. Der musikalische Erfolg bricht auch fast elf Jahre nach der ersten Trennung nicht ab – Remixe älterer Songs sowie neue Platten werden weltweit millionenfach verkauft. Modern Talking bleibt so eine der kommerziell erfolgreichsten deutschen Musik-Exporte.

Dieter Bohlen macht sich weiter einen Namen als Produzent und Komponist. Musikproduktionen u.a. mit Andrea Berg, Bonnie Tyler und zahlreichen DSDS-Gewinnern führen zu vielen Gold- und Platinauszeichnungen. Für den Eurovision Song Contest komponiert Bohlen über die Jahre mehrere Songs, darunter auch für Nino de Angelo (links im Bild).


Dieter Bohlen macht auch mit seinem Liebesleben Schlagzeilen: Mit seiner Ex-Frau Erika Sauerland hat der Produzent drei Kinder. Von 1989 bis 1996 und von 1997 bis 2001 ist er in einer Beziehung mit Nadja Abd el Farrag ("Naddel"). Viel Gesprächsstoff bietet 1996 die einmonatige Ehe mit Verona Feldbusch – heute Pooth – die damit endet, dass die Moderatorin behauptet, Bohlen sei ihr gegenüber gewalttätig geworden.

Von 2001 bis 2006 ist Dieter Bohlen mit Estefania Küster verheiratet. Die beiden sind Eltern eines Sohnes. Seit 2006 ist er in einer skandalfreien Beziehung mit Fatma Carina Walz, mit der er eine Tochter und einen weiteren Sohn hat.

Als Jurymitglied bei DSDS und seit 2007 bei "Das Supertalent" macht sich Dieter Bohlen nicht nur Freunde. Mit uncharmanten Kommentaren wie "Deshalb haben irgendwelche Leute Drogen erfunden – um so was auszuhalten" polarisiert er und spaltet die Zuschauer.

Stand: 07.02.2019, 00:00 Uhr