29. Januar 2009 - Vor 30 Jahren: Amoklauf in einer Schule in San Diego

Stichtag

29. Januar 2009 - Vor 30 Jahren: Amoklauf in einer Schule in San Diego

Montagmorgens spielen Radiosender weltweit gerne den Song "I don't like Mondays" von Bob Geldofs Band  "The Boomtown Rats". Der Titel klingt nach grauem Büroalltag und müdem Wochenstart - zumindest solange man nicht auf den Text hört. Denn Geldof erzählt in seinem Lied die wahre Geschichte der 16-jährigen Brenda Spencer aus San Diego  im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Mädchen schießt am 29. Januar 1979, einem Montag, während mehrerer Stunden von ihrem Elternhaus aus auf ihre gegenüberliegende Schule. Als die Schießerei bekannt wird, beginnt Zeitungsreporter Gus Stevens die Nachbarschaft der Schule anzurufen. Beim ersten Gespräch landet er im Haus der Spencers. Brenda nimmt ab und erklärt, dass sie es ist, die auf die Schule feuert. Auf die Frage von Stevens, weshalb sie das tue, antwortet sie: "Ich mag keine Montage."

Brenda Spencer tötet mit ihrem Gewehr, das sie von ihrem Vater zu Weihnachten geschenkt bekommen hat, zwei Menschen: den Schuldirektor und den Hausmeister. Acht Kinder und ein Polizist werden verletzt. Erst nach sieben Stunden beendet die 16-Jährige ihren Amoklauf und ergibt sich der Polizei. Äußerlich ungerührt wird die Schülerin abgeführt. Über das Motiv ihrer Tat sagt Spencer später bei einem Gnadengesuch, sie sei vom Vater sexuell missbraucht worden: "Ich hatte damals so viele Probleme - zu Hause und in der Schule. Und ich nahm jede Menge Drogen. Ich wollte nicht länger zur Schule gehen, das interessierte mich alles nicht."

Bob Geldof sitzt während der Schießerei nur wenige Kilometer entfernt in einem Radiostudio. Dort verfolgt er das Geschehen und verarbeitet seine Eindrücke später musikalisch: "Wir versuchen als rational denkende Menschen Gründe für diese Tat zu finden. Aber nicht jeder hat für sein Verhalten Gründe. Es war ein Schock, als ich im Fernsehen sah, dass man grundlos töten und sterben kann." Brenda Spencer ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Bei allen Haftprüfungsterminen haben die Richter bisher eine Entlassung verweigert.

Stand: 29.01.09