Erlebte Geschichten mit Susann Schmid-Giovannini

Zwei weibliche Hände kommunizieren in Gebärdensprache.

Erlebte Geschichten mit Susann Schmid-Giovannini

Von Rebecca Hillauer

Ihr Leben lang hat sich Susann Schmid-Giovannini, in Wien geboren, nächsten Monat 88 Jahre alt, dafür eingesetzt und aktiv darum gekümmert, dass hörgeschädigte Kinder von klein auf hören und sprechen lernen.

Durch ihren Onkel, einen bekannten Gehörlosen-Pädagogen, wurde Susann Schmiod-Giovannini früh für das Schicksal tauber Kinder sensibilisiert. Im ersten Sonderkindergarten für Hörgeschädigte im deutschen Sprachraum leistete sie in Wien von 1949-1963 Pionierarbeit – durch die Teilintegration gehörloser Kinder in eine "hörende" Umgebung. Nach ihrem Umzug in die Schweiz und insbesondere mit der Gründung des Internationalen Beratungszentrums für Eltern hörgeschädigter Kinder wurde Susann Schmid-Giovannini zur weithin gefragten Kapazität. In ihrer Praxis in Meggen bei Luzern betreut die inzwischen 87-Jährige noch immer hörgeschädigte Kinder mit ihren Eltern.

Redaktion:
Mark vom Hofe

Susann Schmid-Giovannini, Gehörlosen-Pädagogin

WDR 5 Erlebte Geschichten | 10.01.2016 | 23:17 Min.

Download