Live hören
Jetzt läuft: Move Me von Mura Masa & Octavian

Die modernste Spielart des "Azawan"

Screenshot aus "Na Sane"

Noura Mint Seymali

Die modernste Spielart des "Azawan"

Die Sängerin aus einer Griotfamilie hat die traditionelle mauretanische Musik für ein westliches Publikum zugänglich gemacht. Die mit rockigen Elementen und psychedelischen Effekten angereicherte Musik ist die modernste Spielart des "Azawan".

Als Kind schon lernt Noura die Jahrhunderte alte Musiktradition aus erster Hand kennen, denn ihre Stiefmutter Dimi Mint Abba ist Mauretaniens berühmteste Diva und ihr Vater ist ein angesehener Komponist, der im Irak studiert und die mauretansiche Notenschrift entwickelt hat. Zum Gesang spielt sie die für Frauen reservierte Harfe Ardine. Auf progressive Pfade begibt sie sich ab 2004 mit ihrem Ehemann, dem Griot Jeiche Ould Chughaly, der die Technik der Laute Tidinit auf die Stromgitarre überträgt und mit psychedelischen Effekten weiterentwickelt. Das Ehepaar experimentiert mit verschiedenen Möglichkeiten der Fusionen von Pop und mauretanischen Roots und veröffentlicht zwei Alben für den lokalen Markt. Schließlich finden sie und ihre Band zu einer neuen packenden Form des Azawan mit traditionellen Elementen und einem Rock-Setting, im Zentrum immer die majestätisch kreisenden Vokallinien, darunter ein hypnotisch groovender Bass von Ousmane Touré. 2014 nimmt das Label Glitterbeat sie unter Vertrag, und mit dem Album "Tzenni" beginnt der Erfolg im Westen. In den Texten ihrer Songs ist Noura Mint Seymali spirituell und pragmatisch zugleich: Sie singt von Brustkrebsvorsorge genauso wie von der Beziehung des Menschen zum Schöpfer.

Diskographie
Arbina (2016)
Tzenni  (2014)
El Howl (2010)
Tarabe (2006)

Stand: 20.02.2017, 11:10