Live hören
Jetzt läuft: Obá Ibo (Lagartijeando Remix) von Léo Leobons

Jaqee

Jaqee mit Sonne im Rücken

Lebendiger Soul

Jaqee

Als "Kokoo Girl" bezeichnete sich die schwedisch-ugandische Sängerin Jaqee einmal. Ihr Cocktail aus Soul, Dancehallgrooves und funkigem Offbeat vermag sogar Tote wieder zum Leben zu erwecken

Im Videoclip zu ihrem Song "Kokoo Girl" präsentierte sich die Sängerin 2010 als exaltierte Diva, die einen ganzen Hofstaat von Dienern mit ihren Launen in Atem hält. Doch Jaqee ist mehr als nur schrullige Type, die mit auffälligem Auftreten im Pop-Zirkus auf sich aufmerksam machen will. Hinter der demonstrativen Ironie und ihrer Spaß-Attitüde verbirgt sich eine Künstlerin, die sehr ernsthaft an Ihrem Stil und ihrem Image feilt.

Blitzkarriere

In Uganda geboren, kam Jaqee in jungen Jahren nach Schweden, wo sie eine kleine Blitzkarriere hinlegte. Ihr Debüt "Blaqualicious" (2005) war noch stark im Soul- und R'n'B-Mainstream verwurzelt. Darauf folgte das deutlich bluesigere und rockigere Album "Nouvelle d'Amour" (2007) sowie "A letter to Billie", eine Hommage an die legendäre Jazz-Ikone Billie Holiday. Irgendwann lief sie dem Kölner Dancehall-Produzenten Teka über den Weg, dem Chefbastler aus der rheinischen Beatschmiede Rootdown Productions. Der brachte Jaqee nicht nur dazu, sich an dem All-Stars-Projekt namens "Koalas Desperados" zu beteiligen, das ein französischer Kollege aus Montpellier ins Leben gerufen hatte. Er überzeugte die schwedisch-ugandische Weltenbummlerin auch davon, sich seinen Produzentenkünsten anzuvertrauen. So entstand das Album "Kokoo Girl" (2009), mit dem Jaqee wie auch Teka eine neue Seite aufgeschlagen haben.

Neuer Sound

"Kokoo Girl" verbindet den warmen Sound des frühen Reggae und Rocksteady aus Jamaika mit seinen satten Bläsern und seinem naiven Flair mit frischen Beats und aktuellen Studio-Gimmicks, das es nur so eine Freude ist. 2013 folgte das vierte Album "Yes I am", das mit seinem inzwischen bewährten Cocktail aus Soul, Dancehall und Reggae, um Streicher und Elektronik erweitert, direkt in die Tanzbeine geht.

Diskografie (Auszug)
TitelJahr
Yes I Am2013
Kokoo Girl2009
A letter to Billie2008
Nouvelle d'Amour2007
Blaqualicious2005

Stand: 04.12.2015, 15:15