Susanne Eychmüller

Susanne Eychmüller

  • Instrument/Position: Violoncello / stv. Solo
  • Kommt aus: Neckarsulm
  • Mitglied im WDR Sinfonieorchester seit: 1985

Ihr Weg zum WDR Sinfonieorchester:

Die Cellistin Susanne Eychmüller studierte bei Peter Buck (Melos-Quartett), Boris Pergamenschikow, Heinrich Schiff, William Pleeth und besuchte Meisterkurse bei Gregor Piatigorsky und Mstislaw Rostropowitsch. Sie gewann Preise beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", den Tonkünstlerwettbewerben Baden-Württemberg sowie den Preis der GEDOK-Stiftung. Außerdem wurde sie gemeinsam mit dem Beethoven-Trio Ravensburg beim internationalen Kammermusikwettbewerb "Vittorio Gui", Florenz, dem internationalen Kammermusikwettbewerb in Colmar und beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn mit Preisen ausgezeichnet.

Als Assistentin von Boris Pergamenschikow unterrichtete Susanne Eychmüller an der Kölner Musikhochschule. Sie spielte im Bundesjugendorchester, in der Jungen Deutschen Philharmonie, ist Gründungsmitglied des Ensemble Modern und unternimmt als Solo-Cellistin des Ensemble 13, als Cellistin im Beethoven-Trio sowie als Cellistin der WDR Sinfonieorchester Chamber Players weltweite Konzertreisen. Susanne Eychmüller ist seit 1985 stellvertretende Solo-Cellistin beim WDR Sinfonieorchester und hat seit 1989 mit ihren Triokollegen ein eigenes Kammermusikfestival, die "Wolfegger Wintermusik".

MEHR ZU MIR

MEHR ZU MIR

Erstes prägendes Musikerlebnis: 

Meine zwei Jahre ältere Schwester begann mit sechs Jahren Geige zu spielen und ich bestand darauf, auch ein Instrument lernen zu dürfen. Meine Mutter liebte zum Glück das Cello und ging auf die Suche nach einem ¼-Cello für mich.

Meist gehörte CD:

Bach Klaviermusik

Lieblingskomponist:

Hatte ich nur als Kind.

Faszinierendstes Konzert als Zuhörerin:

Bevor ich in die Schule kam, durfte ich zu meiner Tante nach Berlin fliegen und ein Konzert der Cellistin Zara Nelsova besuchen. Die Kombination, eine große Cellistin zu hören und das erste Mal zu fliegen, blieb in Erinnerung.

Außergewöhnlichstes Auftrittserlebnis:

Mit meinem Klaviertrio spielten wir während einer Südamerikatournee in einem kleineren Ort in Chile. Die Bühne war etwas schräg und mitten im letzten Satz des Erzherzog-Trios (Beethoven) hielten wohl die Schrauben der Flügelräder der Schwerkraft nicht mehr stand und der Flügel begann sich in Bewegung zu setzen. Bevor ich überrollt wurde, unterbrachen wir das Konzert dann doch kurzzeitig.

Weitere Themen

August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31