PS-starke Nikolausfahrt durch NRW

PS-starke Nikolausfahrt durch NRW

An vielen Orten in NRW starteten Landwirte am Nikolaus-Wochenende ihre Traktoren, um Kindern und Alten Geschenke zu bringen. Das Motto: "Ein Funken Hoffnung".

Geschmückte und beleuchtete Trecker in Wachtberg

Vor der großen Geschenkeausfahrt kam das Schmücken. Dieser Trecker in Wachtberg hatte einen riesigen Schneemann geladen.

Vor der großen Geschenkeausfahrt kam das Schmücken. Dieser Trecker in Wachtberg hatte einen riesigen Schneemann geladen.

Lichtgirlanden schmückten dieses Exemplar ...

... und auf diesem Gefährt hatte ein Nikolaus ganz vorn Platz genommen.

Weihnachtlich geschmückt und teils mit Musikanlagen ausgestattet ging es im Konvoi zu Kliniken und Altenheimen - wie hier in Grefrath. Die Spendenfahrt der Landwirte sollte Trost spenden für Corona bedingt ausgefallene Nikolausumzüge. Die Bauern überreichten Schoko-Nikoläuse und Backwaren.

Die Botschaft war klar: Einen Funken Hoffnung wollten die Landwirte zu den Menschen bringen. Organisiert hat das der Verein "Land schafft Verbindung".

Rund 1.000 Landwirte aus ganz NRW hatten für die Aktion Spenden gesammelt.

Stand: 06.12.2020, 11:01 Uhr