Gibt es in Deutschland die meisten Obdachlosen europaweit?

Deutschland auf Platz 1 bei der Obdachlosigkeit in der EU? #wahlwatch 23.05.2019 01:21 Min. Verfügbar bis 23.05.2024 WDR

Gibt es in Deutschland die meisten Obdachlosen europaweit?

Es gibt mehr Obdachlose in Deutschland als irgendwo sonst in Europa, sagt die Linksjugend. Das kann sie nicht wissen, zeigt der Check von #wahlwatch.

Die Linksjugend sagt: "Dass die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander klappt, ist mittlerweile bekannt. […] Dies begünstigt Obdachlosigkeit. Deutschland belegt bei diesem Thema mit 490.700 Betroffenen Platz 1 in Europa."

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stimmt das?

Offizielle Statistiken zur Wohnungs- und Obdachlosigkeit gibt es nur in zehn EU-Ländern. Wichtig: Die Unterscheidung zwischen Wohnungslosigkeit und Obdachlosigkeit. Für Deutschland gibt es zur Obdachlosigkeit nur Schätzungen. 2016 schliefen rund 52.000 Menschen in Notschlafstellen oder auf der Straße.

EU-weit sind es schätzungsweise 700.000 Obdachlose. Die Kriterien, nach denen die Zahlen erhoben werden, sind aber unterschiedlich. Somit sind die nationalen Zahlen nicht vergleichbar.

Die Aussage ist also: nicht belegbar.

#wahlwatch Falsch

 Übrigens:

 Die Anzahl der Wohnungslosen in Deutschland ist deutlich höher. 2016 galten in Deutschland schätzungsweise 860.000 Menschen als wohnungslos. Davon waren circa 440.000 anerkannte Geflüchtete in Gemeinschaftsunterkünften.

Stand: 23.05.2019, 15:00