Sind Autobahnen sicherer als andere Straßen?

FDP zur Geschwindigkeit auf Autobahnen #wahlwatch 30.04.2019 01:27 Min. Verfügbar bis 30.04.2024 WDR

Sind Autobahnen sicherer als andere Straßen?

Generelles Tempolimit auf Autobahnen - die FDP hält das für unnötig. Autobahnen seien sicherer als andere Straßen. #wahlwatch hat es gecheckt.

Die FDP schreibt:

Nur 12,3 Prozent aller Verkehrstoten und 6,9 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden sind dem Autobahnverkehr zuzuordnen. Stimmt das? Auf deutschen Autobahnen gibt es weniger Unfälle mit Personenschaden als auf Landstraßen und innerorts:

Auf deutschen Autobahnen gibt es vergleichsweise weniger Unfälle mit Personenschaden:

Unfälle mit Personenschaden (Quelle: Bundesanstalt für Straßenwesen)
20162017
Autobahnen6,9%6,9%
Landstraßen24,4%24,7%
innerorts68,7%68,4%

2017 starben auf deutschen Autobahnen 409 Menschen. Das sind weniger als auf Landstraßen und innerorts.

Verkehrstote (Quelle: Bundesanstalt für Straßenwesen)
20162017
Autobahnen12,3%12,9%
Landstraßen57,8%56,4%
innerorts29,9%30,7%

Die Aussage ist also: Wahr

#wahlwatch Wahr

Übrigens:

In Brandenburg wurde untersucht, wie sich ein Tempolimit von 130 km/h auf die Unfallrate auswirkt. Der Versuch fand von 2003 bis 2005 auf einem 62 Kilometer langen Stück der A 24 statt. Vorher gab es dort keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Mit Einführung des Tempolimits ging die Zahl der Unfälle um fast die Hälfte zurück. Das berichtet das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung von Brandenburg.

Die Zahl der Verunglückten sank sogar um 57 Prozent. Allerdings gab es in diesem Zeitraum auch auf Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung etwas weniger Unfälle. Der reale Effekt des Tempolimits ist also etwas geringer.

Stand: 01.05.2019, 13:35