Haben Ruanda, Kenia und Uganda Plastiktüten bereits verboten?

Sind Ruanda, Kenia und Uganda beim Kampf gegen Plastik weiter als Deutschland? #wahlwatch 11.05.2019 01:18 Min. Verfügbar bis 11.05.2024 WDR

Haben Ruanda, Kenia und Uganda Plastiktüten bereits verboten?

Beim Kampf gegen Plastik sind Ruanda, Kenia und Uganda weiter als wir, meint Bundesentwicklungsminister Müller (CSU). Damit hat er recht, zeigt der #wahlwatch-Check.

Gerd Müller (CSU) sagt: "Deutschland sollte nicht auf Europa warten und Einweg-Plastiktüten sofort verbieten. (…) Was Ruanda, Kenia und Uganda können, müssen wir auch schaffen."

Stimmt das?

In Ruanda sind Einweg-Plastiktüten seit 2008 verboten. Reisende müssen ihre Tüten am Flughafen abgeben. Kenia hat Plastiktüten 2017 verboten. Wer dagegen verstößt, riskiert hohe Geldbußen oder sogar Gefängnisstrafen.

In Uganda werden zwar auf Märkten weiter Plastiktüten benutzt. Aber offiziell gibt es auch hier ein Verbot.

Die Aussage ist also: wahr.

#wahlwatch Wahr

Übrigens: In Deutschland ist der Verbrauch von Plastiktüten in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Im Schnitt benutzt jeder 29 Tüten pro Jahr.

Stand: 11.05.2019, 06:30