Angeklickt - Aktuelle Stunde

Angeklickt

Angeklickt spezial: Von der re:publica

Angeklickt spezial: Von der re:publica

Die re:publica in Berlin ist die wohl größte Konferenz zu Digitalisierung und Internet in Europa. Motto in diesem Jahr: Too long, didn‘t read. Also: Das war mir zu lang, habe ich nicht gelesen. Denn im Netz muss es ganz schnell gehen. Ob das so ist? Digitalexperte Jörg Schieb war auf der re:publica. | video

Angeklickt: Schleichwerbung in den Sozialen Medien

Instagram-Seite von Cathy Hummels

Werbung und Schleichwerbung sind bei Instagram und Co. Alltag. Aber was ist erlaubt und was nicht? Für Nutzer ist es praktisch unmöglich, echte Empfehlungen und Werbungen zu unterscheiden. Digitalexperte Jörg Schieb klärt auf. | video

Angeklickt: Gegen Manipulation bei EU-Wahl – Facebook und Google schränken Wahlpostings ein

Das Twitter-Symbol

Facebook will zur Europawahl für mehr Transparenz bei politischer Werbung in der EU sorgen. Jeder, der Werbung mit politischen Inhalten schalten will, muss seine Identität und seinen Standort angeben. Auch Google hat bereits angekündigt seine Regeln zu verschärfen. Aber was bringt das tatsächlich? | video

Angeklickt: Kampagne gegen Kinderfotos im Netz

Mit einem Smartphone wird ein Foto von spielenden Kindern gemacht.

Die Fotoaufnahmen zeigen, wie verantwortungslos das sein kann: Verschmiertes Gesicht, nackt auf dem Töpfchen oder Sabber, der aus dem Mund läuft. Auf den Bildern sind jedoch keine Kinder, sondern Erwachsene zu sehen. Die Kampagne "#deinkindauchnicht" soll zum Nachdenken anregen und Eltern sensibilisieren. | video

Angeklickt: Steuerfinanzierte Software – sollten Behörden-Programme uns allen gehören?

xxx

Software, die für oder in Behörden, Universitäten und öffentlichen Einrichtungen entwickelt wird, wird von Steuergeldern bezahlt. Nur dass die, die Steuern zahlen, nichts von der Software haben. Die Initiative "Freier Code für freie Bürger" will das ändern und fordert: Diese Art von Software soll generell OpenSource sein. | video

Angeklickt: Diskriminierung durch künstliche Intelligenz

Eine dunkelhäutige Frau

Künstliche Intelligenz kann diskriminieren, denn Computersysteme sind nur so neutral und vorurteilsfrei wie die Menschen, die sie programmieren. Jörg Schieb stellt mehrere Fälle vor, bei denen Maschinen Menschen systematisch benachteiligt haben. Eine Software für autonomes Fahren arbeitet bei dunkelhäutigen Menschen weniger zuverlässig. Ein Programm zur Bewerberauswahl bei Amazon benachteiligt Frauen. Was ist davon zu halten? | video

Angeklickt: Die Zukunft der Suchmaschinen

Ein Gebäude mit dem Google-Schriftzug

Wer eine Information sucht, nutzt meist die Suchmaschine Google. Das kostet zwar kein Geld, wird aber mit den persönlichen Daten bezahlt – und trotzdem ist Google eine beliebte Suchmaschine. Warum eigentlich, wenn es Alternativen gibt? Stiftung Warentest hat 10 Suchmaschinen getestet – Jörg Schieb nimmt die Alternativen unter die Lupe. | video

Angeklickt: Pro & Contra Uploadfilter

Grafik: Upload Filter

Urheberrechte werden im Internet nicht sonderlich geachtet, darum plant die EU das Urheberrecht zu reformieren. In ganz Europa wollen Demonstrierende für ein Internet ohne Upload-Filter auf die Straße zu gehen. Digitalexperte Jörg Schieb führt die Argumente dafür und dagegen auf. | video

Angeklickt: Trends auf der SXSW

Ein android

Die Konferenz SXSW in Austin in Texas ist eine der wichtigsten Treffpunkte der Netzbranche. Sie ist eine Mischung aus Festival, Konferenz und Fachausstellung. Netzkenner Jörg Schieb stellt die aktuellen Trends der Konferenz vor. | video

Angeklickt: Darknet

zwei hände auf einer tastatur, schummrig im dunkeln

Bis 2017 haben vier Männer die Kinderporno-Plattform "Elysium" betrieben, die Betreiber sind nun zu Gefängnisstrafen von bis zu zehn Jahren verurteilt worden. Das Verbrechen löst eine erneute Diskussion über das Darknet aus, da sich Kriminelle hier anonym austauschen können. Andererseits haben politisch Verfolgte die Möglichkeit, sich hier ungefährdet auszutauschen. | video

Angeklickt: Faltbare Smartphones – Technikrevolution ohne Rücksicht auf die Umwelt?

handy wird repariert

Auf der Trendmesse "Mobile World Congress" in Barcelona wurden neue Technik und neue Geräte vorgestellt. Die größte Neuheit sind Smartphones, die man aufklappen kann. Doch wer zahlt den Preis dafür, wenn immer neue Geräte in den Markt drängen? - Digitalexperte Jörg Schieb geht der Frage nach, wie nachhaltig die moderne Technik ist. | video

Angeklickt: Europäisches Netzwerk gegen Facebook & Co?

Jörg Schieb

Die Reform des Urheberrechts führt nicht nur zu Protesten im Netz, wie durch Petitionen mit 4,7 Millionen Unterschriften allein in Deutschland, sondern auch zu Demonstrationen auf der Straße. Doch die digitale Öffentlichkeit wird von privaten Unternehmen dominiert, die kaum Anstalten machen, Hass und Fake-News in den Griff zu kriegen. | video

Angeklickt: Was bringt die Urheberrechtsreform?

Eine Grafik, in der die Logos von Twitter, Instagram, YouTube und Facebook in einer Wolke zu sehen sind. Darunter ist ein Symbol für eine Musik-Datei dargestellt.

Geistiges Eigentum wird im Netz selten respektiert und geschützt, das soll sich ändern: Künftig sollen Fotos und Videos in sozialen Netzwerken wie Youtube, Facebook und Instagram vor einem Upload geprüft werden. Ein spezieller Filter soll feststellen, ob das Material nicht doch einen anderen Urheber hat. | video

Angeklickt: Angst vor Datenspionage durch Huawai beim 5G-Netzausbau

Symbolbild für das 5G Netzwerk

Das Mobilfunknetz 5G soll ausgebaut werden. Zu diesem Zweck will der chinesische Hersteller Huawei seine Technik bereitstellen. In Deutschland sind die Chinesen aber zuletzt wegen Sicherheitsbedenken rund um Datennetzwerke unter Druck geraten. Digitalexperte Jörg Schieb erklärt warum Datenspionage nicht nur aus China zu befürchten ist. | video

Angeklickt: Bargeld vs. digitale Zahlungen

Jörg Schieb

Die einen lieben Bargeld, anderen kann es beim Bezahlen nicht digital genug sein. Während Bargeld in der Handhabung umständlicher ist, hinterlässt die bargeldlose Form Spuren. Welche Vor- und Nachteile es sonst noch gibt, erklärt Digitalexperte Jörg Schieb. | video

Angeklickt: Ist das kostenlose Internet am Ende?

Leichtfertiger Umgang mit Daten im Internet.

Im Netz ist das Meiste kostenlos: Webseiten, Videos und Dienstleistungen beispielsweise. Man bezahlt aber dennoch einen Preis – man gibt seine Daten preis. Die Anbieter wiederum verdienen Geld mit Werbung. Der Internetkritiker Jaron Lanier fordert deshalb ein Ende der Gratis-Kultur. Digitalexperte Jörg Schieb erklärt, was das für den Verbraucher bedeutet. | video

Angeklickt: Datenleak – Zwei-Faktor-Authentifizierung

Ein Passwort wird auf einem Laptop über die Tastatur eingegeben, im Hintergrund weitere Bildschirme.

Weil ein 20-jähriger Schüler große Mengen vertraulicher Daten von bekannten Persönlichkeiten im Netz veröffentlichen konnte, geraten die großen Anbieter von Mail-Postfächern und Cloud-Diensten in die Kritik. Sie hätten zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie zum Beispiel die so genannte "Zwei-Faktor-Authentifizierung" schon längst zur Pflicht machen müssen, meint Digitalexperte Jörg Schieb. | video

Angeklickt: Digitaltrends 2019

Angeklickt: Digitaltrends 2019

Netzkenner Jörg Schieb spricht über die aktuellen Entwicklungen der digitalen Welt und prognostiziert, was davon im neuen Jahr so richtig durchstarten könnte. Sein Tipp: augmented Reality, autonomes Fahren und künstliche Intelligenz. | video

Angeklickt: Kinderfotos im Web

Ein Kinderfoto, in dem das Kind verpixelt wurde.

Soll man Fotos der eigenen Kinder im Internet teilen? Die Meinungen der Eltern gehen auseinander. Für die einen ist das ein ganz normaler Vorgang. Andere sehen darin ein absolutes No-Go. Was sagen die Befürworter und welche Gefahren sehen die Gegner? Gibt es einen Mittelweg? | video

Angeklickt: Deep Fake

Ein Video von Angela Merkel wird manipuliert.

Der Fall um den Journalisten Claas Relotius wirft viele Fragen auf: Der Spiegel-Reporter hatte Teile seiner vielfach ausgezeichneten Reportage über einen syrischen Flüchtling gefälscht. Doch nicht nur Worte oder Bilder können ein falsches Abbild erzeugen. Netzexperte Jörg Schieb erklärt das Phänomen der Deep Fakes – von künstlerischer Intelligenz erzeugte Fälschungen. | video

Angeklickt: Werbung in Spieleapps für Kinder

Ein Kind spielt an seinem Handy.

Viele kostenlose Games überfluten die Nutzer mit Werbung. Wenn die Nutzer Kinder sind, stellen sich einige kritische Fragen: Wie sind die Regeln für Jugendschutz? Warum unternehmen Landesmedienanstalten nichts? Wie können Eltern ihre Kinder schützen? Digitalexperte Jörg Schieb klärt auf. | video

Angeklickt: Die "Magna Carta" des Internets

Ein Symbolbild zeigt, wie die Erde mit einem Internetanschluss verbunden ist.

Tim Berners-Lee, Erfinder des World Wide Web, arbeitet an einer "Magna Carta" des Internets. Ziel ist es dabei, jedem Menschen Zugang zum Netz zu ermöglichen und gleichzeitig die Privatsphäre zu respektieren. Die Grundgedanken des Vertragsentwurfs erläutert Digitalexperte Jörg Schieb. | video

Angeklickt: Digital Detox

Angeklickt - Digital Detox

Viele Menschen verbringen viel zu viel Zeit an ihrem Smartphone, sagen Kritiker und zählen die Stunden, die sich beim "eben mal Nachsehen" durchschnittlich ansammeln. Doch gegen verschwendete Zeit lässt sich auch einiges unternehmen: Wie man sich selbst kontrollieren und auch regulieren kann, erklärt Digitalexperte Jörg Schieb. | video

Angeklickt: Upload-Filter

Ein Mann mit vorgebeugtem Kopf

YouTube wird nächstes Jahr abgeschaltet! Diese Nachricht ging die Tage einmal quer durchs Netz und sorgte vor allem bei den Jüngeren für blankes Entsetzen. Aber verschiedene YouTuber haben das behauptet. Denn es drohen neue Vorschriften der EU und diese könnten sogenannte Upload-Filter zur Folge haben. | video

Angeklickt: Hacker-Angriffe

Ein Hacker vor seinem Computer.

Die meisten Opfer eines Hacker-Angriffs wissen nicht, dass sie gehackt wurden, denn Hacks bleiben oft unsichtbar. Digitalexperte Jörg Schieb kennt Websites, die einen aufschlussreichen Überblick geben können, ob die eigenen Zugangsdaten im Netz kursieren und auf welchen Seiten und Geräten diese verwendet wurden. | video

Angeklickt: Falschmeldungen auf Whatsapp

Der Schriftzug "FAKE NEWS" über dem Logo von "WhatsApp"

Brasilien: Vor den Präsidentschaftswahlen wurden per WhatsApp Nachrichten verbreitet, die zu einer Beeinflussung des Wahlverhalten beigetragen haben sollen. Der Messenger wird immer häufiger zur Verbreitung von Falschmeldungen genutzt – und es gibt kaum Schranken. | video

Angeklickt: Hacking im Staatsauftrag?

Eine Person mit einer "Anonymous"-Maske sitzt vor einem Laptop

Hackerangriffe sind längst Alltag geworden. Viele dieser Angriffe werden Russen oder Chinesen zugeordnet. Aber was können Hacker tatsächlich? Und was kann man als Nutzer gegen Bespitzelung tun? Unser Digitalexperte Jörg Schieb hat Antworten. | video

Angeklickt: Viel Ärger um WhatsApp

Das WhatsApp-Logo

Eine fatale Sicherheitslücke: Wer mit dem Messenger einen Videoanruf tätigt, riskiert eine Kontrolle durch Hackerangriffe. Die App steht immer wieder in der Kritik, Daten von Nutzerinnen und Nutzern nicht ausreichend zu schützen. Zudem plant WhatsApp ab 2019 Reklame einzublenden - anders als Mark Zuckerberg bei Übernahme versprochen hatte. | video

Angeklickt: Podcast-Trend

Kleines Mädchen mit Kopfhörern schaut auf ihr Smartphone

Aktuelle Stunde verpasst? Macht nichts – dafür gibt es die Mediathek auf der WDR-Homepage. Da kann man alles noch mal nachschauen - ein Klick am Computer oder ein Tapp auf dem Smartphone genügt. Radiosendungen und andere Audioangebote lassen sich bequem als Podcast anhören. Digitalexperte Jörg Schieb erklärt, warum Podcasts derzeit voll im Trend sind und wie man sie hören kann. | video

Angeklickt: Displaylicht - raubt den Schlaf und ist nicht gut für die Augen

Maaßen

Wer nachts vor dem Einschlafen noch aufs Display seines Smartphones oder Tablets schaut, darf sich nicht wundern, wenn er nicht gut einschlafen kann und unruhig schläft. Denn Displaylicht ist nachgewiesenermaßen schädlich. Warum das so ist und was man dagegen unternehmen kann, erklärt uns unser Digitalexperte "Dr. Schieb". | video

Angeklickt: Die Trends auf der Gamescom

In mehreren Reihen stehen Männer vor Laptops mit Kopfhörern auf

Mittlerweile spielt fast jeder zweite Deutsche mehr oder weniger regelmäßig Computer- und Handyspiele. Rund 47 Prozent der Gamer sind Frauen und das Durchschnittsalter liegt bei 36 Jahren. Da freuen sich nicht nur die Spielehersteller, sondern auch die Kölner Gamescom als größte Messe für Computer- und Videospiele der Welt. Netzkenner Jörg Schieb war auf der Messe und stellt die wichtigsten Neuheiten und Trends vor. | video

Angeklickt: Großmacht Google - Alternative Suchmaschinen

Die Suchmaschine von Google

Aus der Suchmaschine Google ist inzwischen ein Megakonzern entstanden, der nicht zuletzt mit den Nutzerdaten große Profite erzielt. So mancher fragt sich deshalb, ob es nicht auch Alternativen gibt. Netzkenner Jörg Schieb zeigt, welche Angebote auf dem Mark sind und welche Vor- und Nachteile sie haben. | video

Angeklickt: mobile payment

Mit dem Smartphone kann man mittlerweile auch bezahlen.

Bezahlen mit dem Smartphone – in vielen Ländern schon eine gängige Methode, Deutschland hinkte bislang noch ziemlich hinterher. Der Sparkassenverband hat nun reagiert und bietet seit Kurzem einen eigenen Onlinebezahldienst. Viele Android Nutzer kennen den Vorteil beim Bezahlen ebenfalls, Apple zieht noch in diesem Jahr nach. Und damit kommt richtig Bewegung in einen Markt. Am Ende wird die Rechnung aufgehen - per Smartphone. | video

Angeklickt: Dolmetscher und Übersetzer

Test: Übersetzen mit einem Online-Übersetzer.

Wie heißt das noch mal auf Italienisch? Oder Spanisch? Wer sich im Urlaub im Ausland verständigen will und die Sprache nicht spricht, braucht kein Wörterbuch mitzuschleppen, wenn er die richtigen Apps oder Onlinedienste kennt. | video