Manfred Honeck über Bruckners 8. Sinfonie

Manfred Honeck über Bruckners 8. Sinfonie

Sinfonieorchester Video | 08.02.2019 | 00:56 Min. | Verfügbar bis 08.02.2020 | WDR 3

Wenn Anton Bruckner komponierte, saß der Zweifel stets mit am Tisch. Und da auch die wohlmeinenden Zeitgenossen meist nicht mit Ratschlägen geizten, nahm sich der Komponist seine abgeschlossenen Partituren immer wieder aufs Neue vor. Die monumentale, von tragischer Wucht gezeichnete "Achte" existiert daher in zwei sehr unterschiedlichen Versionen, die beide auf dem Konzertpodium Bestand haben. Manfred Honeck, Musikdirektor des Pittsburgh Symphony Orchestra, ist regelmäßig mit den Zentralwerken der deutsch-österreichischen Sinfonik beim WDR Sinfonieorchester zu Gast. Vor dem Konzert mit dem WDR Sinfonieorchester wirft er im Interview einen persönlichen Blick auf die "Achte" Bruckners.