Zeche Zollverein, Monschau, Externsteine als Collage arrangiert

Ausflugsziele in NRW: Unsere Karte mit Tipps in der Nähe

Oberhausen | Unterwegs

Stand: 05.12.2023, 15:59 Uhr

Historische Städte, atemberaubende Wanderwege, kuriose Museen oder faszinierenden Schlössern und Burgen: NRW hat viele Ausflugsziele zu bieten. Auf dieser Seite findest du Angebote zu Kultur, Natur und Action - ganz in deiner Nähe.

Bei gutem Wetter ein bisschen Naherholung um die Ecke tanken? Einfach raus und was erleben? Das wollen viele. Aber wo geht das am besten?

Die Lokalzeit zeigt euch schöne und ausgefallene Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten aus ganz NRW. Unser Überblick enthält Tipps aus dem Ruhrgebiet, dem Rheinland und Westfalen. Übrigens: Auch für schlechtes Wetter gibt es Tipps von der WDR Lokalzeit. Einfach mal hier in diesen Beitrag reinschauen.

1

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der Nähe: Der Überblick per Karte

Ein paar ausgewählte Ziele in NRW stellen wir auch hier auf der Seite vor.

2

Ausflugsziele im Ruhrgebiet:

Das Ruhrgebiet ist für seine industrielle Vergangenheit bekannt ist. Von ehemaligen Zechen und Stahlwerken geprägt, hat sich das Ruhrgebiet zu einer vielfältigen Kulturlandschaft gewandelt. Moderne Architektur, lebendige Städte und grüne Oasen treffen hier aufeinander.

Der rot angestrahlte Doppelbock der Zeche Zollverein in Essen von oben bei Nacht

Der rot angestrahlte Doppelbock der Zeche Zollverein in Essen von oben bei Nacht

Die Gruga in Essen ist eine dieser grünen Oasen. Die weitläufige Grünanlage ist von gepflegten Beeten und Freizeitmöglichkeiten wie Spielplätzen, Baskettball- oder Fußballplätzen durchbrochen. Sie ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänger oder Familienausflüge. Von Essen aus bietet sich auch ein Besuch in der Zeche Zollverein, dem Gasometer in Oberhausen oder dem Tetraeder in Bottrop an. Einen Überblick über die Eintrittszeiten und Preise gibt es hier.

Ein weiteres Beispiel für eine solche Oase ist der Westfalenpark in Dortmund im östlichen Ruhrgebiet. Der Florianturm, ein imposanter Aussichtsturm, bietet einen atemberaubenden Blick über den Park und die Stadt. Von Dortmund aus lassen sich auch das Planetarium in Bochum oder die Altstadt in Hattingen gut erreichen. Einen Überblick über die Eintrittszeiten und Preise gibt es hier.

Blick auf Dortmund vom Florianturm aus

Blick auf Phoenix West in Dortmund vom Florianturm aus

Wer es historisch mag, für den lohnt sich ein Besuch der Hohensyburg. Ganz im Süden von Dortmund verleiht der Panoramablick über das Ruhrtal diesem Ort einen besonderen Charme. Mehr dazu hier:

Im nördlichen Ruhrgebiet befindet sich mit dem Ketteler Hof ein weiteres Ausflugsziel für Familien. Der Ketteler Hof ist ein Freizeitpark im Familienbetrieb, der ohne klassische Fahrgeschäfte auf das Mit-Mach-Erlebnis setzt.

3

Ausflugsziele im Rheinland:

Die rheinische Lebensfreude spiegelt sich in den bunten Karnevalsfeierlichkeiten und gemütlichen Biergärten wider. Historische Bauwerke wie der Kölner Dom und die Düsseldorfer Altstadt sind Zeugnisse eines reichen Kulturerbes. Dieses Erbe lässt sich auch im Luisenviertel in Wuppertal, in Monschau in der Eifel oder auf dem Kulturpfad in Köln-Bickendorf erleben.

Monschauer Burg

Auch die landschaftliche Schönheit macht das Rheinland zu einem einladenden Ziel für Entdecker. Auf der Eifelspur Toskana erleben Wanderer auf 15 Kilometern die unberührte Natur der Nordeifel und streifen durch grüne Wälder und offene Landschaften.

Wer einen Ausflug mit Kindern plant, kann sich außerdem einmal die Ohligser Heide in Solingen anschauen. Auf dem Heide-Lehrpfad entdeckt man die Pflanzen- und Tierwelt des Naturschutzgebietes auf 150 Metern. Außerdem gibt es ein Schwimmbad, einen Vogel- und Tierpark sowie einen kostenfreien Abenteuerspielplatz. Alle Infos dazu hier.

Ausgefallen wird es im Auto-Skulpturen-Park von Michael Fröhlich in Erkrath, einer Mischung aus Lost-Place und Open-Air-Auto-Museum. 50 historische Fahrzeuge hat Fröhlich in seinem Wäldchen dem Zahn der Zeit übergeben. Ein Ort für abgefahrene Foto-Motive und kuriose Geschichten.

4

Ausflugsziele in Westfalen:

Die weitläufigen Landschaften in Westfalen bieten Erholungssuchenden und Aktivurlaubern gleichermaßen ein ansprechendes Ausflugsziel. Der Blaubeer-Wanderweg im Kreis Lippe führt sechs Kilomter durch das Naturschutzgebiet Bärenstein im Teutoburger Wald. Besonderes Highlight: Die Extern-Steine entlang des Wanderweges. Auch geeignet für einen Ausflug mit Hund. Ganz in der Nähe des Wanderwages geht es auch auf dem Bauernhof Kaisers Hof naturnah zu. Dort gibt es ein bisschen Bullerbü-Gefühl für die ganze Familie.

Weiter nördlich in Westfalen wird es auch richtig historisch: Die Mindener Schiffmühle ist die einzig funktionierende in ganz Deutschland. Der Eintritt ist kostenfrei. Was die Mühle so besonders macht? Steht hier:

Historisch geht es auch auf der Sommerrodelbahn in Ibbenbühren zu. Seit fast 100 Jahren gibt es die Bahn, die Teil eines ganz besonderen Freizeitparks ist. Die Fahrt kostet hier 50 Cent pro Person. Mehr über die kleinen Attraktionen im Freizeitpark gibt es in diesem Beitrag.

Sommerrodelbahn in Ibbenbüren

Die Sommerrodelbahn in Ibbenbüren

Wem Freizeitparks zu viel Gewusel sind: In einer ganz anderen Ecke von Westfalen geht es auch wesentlich ruhiger zu. Nämlich auf dem Kinderwanderweg Zeppenfeld. Auf dem 1,7 Kilometer langen Weg können die Kinder Felsen besteigen, Rätsel lösen und Geschichten anhören.

Anmerkung der Redaktion: Diese Karte und der Text werden immer wieder um weitere Ausflugsziele ergänzt.