Katholische Pfarrkirche St. Michael

St. Michael in Aachen-Burtscheid

Aachen

Katholische Pfarrkirche St. Michael

Von Matthias Dichter

Im barocken Turm von St.Michael in Aachen-Burtscheid befindet sich ein wertvolles 4-stimmiges Geläute. Bemerkenswert sind die beiden großen und sehr leichtrippigen Glocken von denen die zweitgrößte zur Zeit nicht läuten kann da die gesamte Klöppelhalterung inkl. Klöppel herausgeflogen ist.

Aachen, Glocken, St. Michael

04:01 Min.

Download

Der Schaden wird 2016 behoben. Interessant sind vor allem die beiden Glocken der Aachener Werkstatt Van Trier. Die beiden Glocken waren wohl als Halbtongeläute geplant. Dieses Ziel wurde nicht ganz erreicht. Die große Glocke der Firma Mark ersetzt eine im Jahre 1451 gegossene und im 2.Weltkrieg zerstörte Glocke des niederländischen Glockengießers Johannes Hoernken aus Veghel. Die verzogene Nominallinie verleiht dem Geläute einen einzigartigen Charakter.



Christusglocke,
Schlagton c'+8,
Gewicht ca. 1.450 kg,
Durchmesser 1380 mm,
gegossen im Jahre 1985 von der Fa. Mark in Brockscheid.

Marienglocke,
Schlagton d'+12,
Gewicht ca. 913 kg,
Durchmesser 1188 mm,
gegossen im Jahre 1852 von Karl Gaulard et fils in Aachen.

Anna- und Michaelsglocke,
Schlagton f'+10, Gewicht ca. 991 kg,
Durchmesser 1168 mm,
gegossen im Jahre 1504 von Gregorius van Trier in Aachen.

Sebastianusglocke,
Schlagton g'+1,
Gewicht ca. 706 kg,
Durchmesser 1045 mm,
gegossen im Jahre 1504 von Gregorius van Trier in Aachen.

Der WDR dankt Matthias Dichter für die Bereitstellung seines Textes und Videomaterials.