Rod Stewart: Unermüdlicher Einsatz

Rod Stewart: Unermüdlicher Einsatz

Rod Stewart zu den erfolgreichsten Musikern unserer Zeit. Ob musikalisch oder optisch: Sein Einfluss auf die Pop- und Rockkultur der vergangenen 50 Jahre ist riesig.

Der aus Schottland stammende Rocksänger Rod Stewart am 15.9.1976 während einer Probe im Studio des Fernsehsenders London Weekend Television für die Musik-Sendung "Supersonic".

1975 wandert Stewart in die USA aus und veröffentlicht "Sailing" - sein nächster großer Hit als Solokünstler. Irgendwann wird ihm die Doppelbelastung allerdings zu viel. Er verlässt die Faces, die Band löst sich auf. Nicht nur für Stewart geht es danach erfolgreich weiter. auch für manche der anderen Mitglieder: Ron Wood geht zu den Stones, Drummer Kenney Jones ersetzt später Keith Moon bei The Who.

1975 wandert Stewart in die USA aus und veröffentlicht "Sailing" - sein nächster großer Hit als Solokünstler. Irgendwann wird ihm die Doppelbelastung allerdings zu viel. Er verlässt die Faces, die Band löst sich auf. Nicht nur für Stewart geht es danach erfolgreich weiter. auch für manche der anderen Mitglieder: Ron Wood geht zu den Stones, Drummer Kenney Jones ersetzt später Keith Moon bei The Who.

Rod Stewart tourt weiter unermüdlich durch die Welt. Sein Image als Frauenschwarm bleibt genauso intakt wie sein Ruf als Rockstar, der ab und zu über die Stränge schlägt und mit Drogen, Alkohol und Vandalismus in die Schlagzeilen gerät.

Sir Rod Stewart ist inzwischen 76 Jahre alt, doch von Ruhestand will er nichts wissen. Er nimmt weiter Songs und Platten auf und sang zuletzt Duette mit Bonnie Tyler und Robbie Williams. Und auch Konzerte soll es wieder geben, sobald es sein Zeitplan und die Umstände zulassen.

Stand: 01.02.2021, 00:01 Uhr