Udo Jürgens spricht die Zwischentexte

Cover Vorderseite

Schallplattenbar - Udo Jürgens 1966

Udo Jürgens spricht die Zwischentexte

1966 startet die Reihe "Deine Melodie - Die große Udo Jürgens Schlagershow" mit der ersten von insgesamt sechs Folgen. Der Bertelsmann-Konzern veröffentlicht diese Reihe auf seiner Plattenmarke S*R International.

Neue Facetten

Es ist durchaus eine schöne Idee, nicht nur eine Kopplung aktueller Aufnahmen auf LP zu bannen, sondern auch eine bekannte Person die Zwischentexte sprechen zu lassen. 1966 nimmt Udo Jürgens seine eigenen Lieder noch für die Plattenmarke Deutsche Vogue auf und wechselt erst 1967 zur Ariola, die ja wie S*R International zum Bertelsmann-Konzern gehört.
Die LP-Reihe "Deine Melodie" ist also, wenn man so will, die erste Annäherung zwischen Udo Jürgens und seiner zukünftigen Plattenmarke. Der Sänger Udo Jürgens steigt in diesen Jahren unaufhaltsam an die Spitze der deutschsprachigen Künstler. Er tritt bei zahlreichen Schlagerwettbewerben auf, gewinnt eben in diesem Jahr 1966 den Grand Prix de la Chanson mit "Merci Chéri". Mit dieser LP-Reihe zeigt Udo Jürgens nun eine neue Facette seinen Könnens.

Genre-Grenzen verfließen

Cover Rückseite

Ein Percy Sledge-Fan riss das Bild seines Idols weg

Die Titel-Zusammenstellung dieser LP überrascht. Heutzutage würde man sicherlich unter dem Titel "Schlagershow" keine Titel von den Troggs, den Kinks oder von Percy Sledge vermuten. Aber in den 60er Jahren wurde zwischen Schlager und Pop oder Schlager und Rock nicht so streng unterschieden. Bei "Strangers in the night" mit Petula Clark wird diese Unterscheidung ja auch schwierig … Auf Schwierigkeiten stieß S*R International offensichtlich beim Titel von Marion: Auf Hülle und Etikett steht fälschlicherweise "Mach die Tür nicht zu" (Richtige Schreibweise: siehe unten).
"Deine Melodie" trägt aktuelle Produktionen der Plattenmarken Ariola, Atlantic, Hansa, Metronome, Pye, und Palette zusammen. Das bedeutet: Die Aufnahmen der großen Firmen Polydor, EMI und Teldec sind hier nicht vorhanden. Dies tut dieser Kopplung keinen Abbruch, sondern ist von besonderem Reiz. Bekommt man doch hier Titel zu hören, die nicht auf jedem anderen Sampler vorhanden sind.

"Sag mir wie" im Original

Vinyl der großen Schlager-Show

Das Plattenetikett von S*R International in rot

Besonders schön ist es natürlich, dass hier die Original-Aufnahme von Udo Jürgens "Sag mir wie" zu hören ist. Seit er 1967 die Plattenfirma wechselte, ist diese Aufnahme nie wieder veröffentlicht worden.
Aus heutiger Sicht ist diese LP (und die anderen fünf Ausgaben dieser Reihe) ein wunderschönes Sammlerobjekt: Sie bringt nicht nur einen Überblick über die Schlagerszene aus der Mitte der 60er Jahre, sie bringt auch den Sprecher Udo Jürgens, dessen Moderationen nach Beendigung dieser Reihe nur noch auf seinen eigenen Live-Alben zu hören sind.
40 Jahre nach ihrer Veröffentlichung lag diese LP auf dem Teller der WDR 4 Schallplattenbar am Samstag (18.11.2006).

Die große Udo Jürgens Schlagershow
Seite 1Seite 2
Strangers in the night
Petula Clark
Sag mir wie
Udo Jürgens
Ich liebe das Leben
Peter Alexander
Sunny afternoon
The Kinks
When a man loves a woman
Percy Sledge
Mach nicht die Tür zu
Marion
Nur wenn du bei mir bist
Elisa Gabbia
Early bird
André Brasseur
Stop that girl
Chris Andrews
Schau mir in die Augen
Suzie
Reicher Mann, armer Mann
Nina & Frederik
Shotgun wedding
Roy "C"
Spanish guard
Jörgen Ingmann
Dann bist du verliebt
Françoise Hardy
Wild thing
The Troggs
Good lovin'
The Young Rascels

Stand: 18.11.2006, 12:00