Elvis-Songs auf Deutsch

Cover Vorderseite

Schallplattenbar - Ted Herold

Elvis-Songs auf Deutsch

Ted Herold sang nicht nur wie Elvis, er schwang auch die Hüften wie sein Idol und coverte viele seiner Songs. Genug, um damit eine ganze Langspielplatte zu füllen - 16 mal Elvis aus den Jahren 1958 bis 1964.

1979 veröffentlicht Bear Family Records die Langspielplatte "Ted Herold – Lieder seines Idols". 16 Polydor-Aufnahmen aus den Jahren 1958 bis 1964 werden darauf wiederveröffentlicht. Songs aus dem Repertoire von Elvis Presley, von denen Ted Herold deutsche Fassungen herausbrachte.

Ein Sänger und sein Idol

Ted Herold war 14 Jahre alt, als er 1956 den Elvis-Film "Love me tender" sah. Dadurch wurde seine Leidenschaft für die Gitarre und den Gesang geweckt. Als er zwei Jahre später seine erste Polydor-Single aufnahm, waren es Titel von Elvis Presley, die der Produzent Bert Kaempfert für ihn ausgesucht hatte: "Ich brauch keinen Ring" und "Loverdoll". Anschließend wechselte Ted Herold zu Gerhard Mendelson, der auch Peter Kraus produzierte. Peter wurde bis dahin als "deutscher Elvis" gehandelt, machte aber mittlerweile auf Schlager und "weiche Welle". So konnte Ted Herold auch weiterhin die Lieder seines Idols nachsingen. 1961 nahm er den Elvis-Hit "Wild in the Country" als "Das Lied von der Liebe" auf. Michael Holm, damals noch ein unbekannter Nachwuchs-Interpret, brachte den Titel ebenfalls heraus. Allerdings verlor er das Platten-Duell, denn nur Ted Herold erreichte eine Hitparaden-Notierung.

Duell mit Bill Ramsey

Umgekehrt verhielt es sich 1963 beim Titel "Bossa Nova Bay", den neben Ted auch Bill Ramsey veröffentlichte. Dessen Version war bei den Plattenkäufern gefragter. 1964 coverte Ted Herold zum letzten Mal eine Elvis-Nummer. Dabei handelte es sich um den Titel "Kissin' Cousins" aus dem gleichnamigen Film. Bei Ted Herold hieß der Song zunächst "Die Cousine zu küssen ist jederzeit allright". Da man aber befürchtete, dass diese Aussage bei den Rundfunkanstalten nicht gut ankommen würde, ließ man einen neuen Text schreiben, und so wurde das Lied schließlich mit der unverfänglichen Titelzeile "Sag mir bitte die Wahrheit" neu aufgenommen.

"Hula Rock" wurde zum Hit

Platten-Label Vinyl

Label "Ted Herold - Lieder seines Idols"

Das kommerziell erfolgreichste Stück unter den hier versammelten Aufnahmen ist der "Hula Rock", der 1959 einen dritten Platz in den Hitlisten eroberte. Im Original stammt dieser Song von den "LeGarde Twins". Möglich, dass ihn auch Elvis mal sang. Möglich aber auch, dass man ihn bei der Zusammenstellung mit dem Elvis-Hit "Rock-A-Hula Baby" verwechselte. Auch bei "So schön ist nur die allererste Liebe" handelt es sich um keinen Presley-Song, denn die Autoren sind Werner Scharfenberger & Fini Busch. Dagegen fehlt auf der LP der Titel "Ich vertraue dem Traum" von 1964, der allerdings nur als Anpressung erschien und nicht in den Handel kam. Man muss hierbei berücksichtigen, dass die Firma Bear Family erst 1975 gegründet wurde und gerade damit begonnen hatte, deutsche Wiederveröffentlichungen herauszubringen. In den Archiven der Plattenfirmen verstaubten damals noch viele längst vergessene Aufnahmen, die dann erst später, als das Interesse an den Schlagern der 60er zunahm, "wiederentdeckt" wurden.

Höhen, Tiefen und ein glänzendes Comeback

Cover Rückseite

Rückseite "Ted Herold - Lieder seines Idols"

Ted Herolds Rock'n Roll-Songs wurden von den deutschen Rundfunksendern anfangs kaum gespielt. Ohne die Unterstützung durch Radio Luxemburg hätte der Sänger einen schweren Stand gehabt. Zu seiner Popularität trugen auch die vielen Schlagerfilme bei, in denen er auftrat. 1960 hatte er mit der romantischen Schmuse-Ballade "Moonlight" einen Nr.1-Hit. Als er im Sommer 1963 zur Bundeswehr einberufen wurde, ließ der Erfolg merklich nach, und er zog sich schließlich aus dem Showgeschäft zurück.
Udo Lindenberg verhalf ihm 1977 zu einem Comeback, und seitdem steht Ted Herold wieder im Rampenlicht.
Pünktlich zum 70. Geburtstag des unverwüstlichen und ewig jungen "Rockers" am Sonntag (09.09.2012) konnten die WDR 4-Hörer in der Schallplattenbar die komplette LP "Ted Herold singt Lieder seines Idols" hören.

Ted Herold - Lieder seines Idols
Seite 1Seite 2
Ich brauch' keinen RingSie war all' sein Glück
Wunderbar, wie Du heut' wieder küßt Sei doch mein Talismann
Dixieland Rock Zurück an Johnny
Hey Baby Ich brauch' mein Herz nicht mehr
Lover Doll (Ohne Dich) Little Linda
Sag' mir bitte die Wahrheit Das Lied von der Liebe
So schön ist nur die allererste Liebe Bossa Nova Baby
Hula RockGlück in Acapulco

Stand: 09.09.2012, 12:00