Zwei Damen aus Skandinavien

Cover Vorderseite

Schallplattenbar - Schlagerparade 1962

Zwei Damen aus Skandinavien

Die "Philips" gibt 1962 Folge 18 der LP-Reihe "Schlagerparade" heraus. Wie üblich mit einem auserlesenen Star-Aufgebot: darunter Nana Mouskouri, Heidi Brühl, Vivi Bach oder Anita Lindblom.

Chance auch für neue Künstler

Die Tonträgerfirma nutzt die "Schlagerparade" auch dazu, neben den bereits etablierten Plattenstars neue Künstler vorzustellen, diesmal beispielsweise Brigitte Franke. Die sympathische Münchenerin hatte als mehrfacher Champion der Fernseh-Quiz-Reihe "Sing mit mir, spiel mit mir" - präsentiert von Lou van Burg - über Monate hinweg für Schlagzeilen gesorgt. Natürlich witterte die Plattenindustrie ein Geschäft, und man produzierte eine Single mit ihr. Doch die Rechnung ging nicht auf. Die junge Dame konnte als Sängerin nicht wirklich überzeugen und arbeitete bald wieder in ihrem erlernten Beruf als Friseuse. Ein Neuling ist auch der Österreicher Frank Bergen, der gleich mit seiner Debüt-Single den Sprung in die Hitlisten schaffte. Grund genug, dass er seinen Erfolgstitel zur vorliegenden Kollektion beisteuern durfte.

Cover Rückseite

Rückseite Schlagerparade (Nr.18)

Unvergessen: Vittorio

Zu den bis heute unvergessenen Schlagern des Jahres 1962 zählt die deutsche Fassung von "Quando calienta el sol", gesungen von dem in München ansässig gewordenen Italiener Vittorio. Für die Philips nahm der Ole-Jens-Chor diesen Titel auf, konnte mit seiner Version aber nicht in die Charts vorstoßen. Aufgelockert wird das musikalische Angebot der "Schlagerparade Nr. 18" von insgesamt vier Instrumental-Aufnahmen, dargeboten von den Orchestern Bela Sanders und Eddy Williams.

Zwei Damen aus Skandinavien

Neben der Dänin Vivi Bach ist auf diesem Album mit Anita Lindblom eine weitere Interpretin aus Skandinavien zu hören. Die attraktive Schwedin mit der dunklen, sinnlich-samtenen Stimme hatte kurz vorher ihr Debüt auf dem deutschen Plattenmarkt gegeben und mit "Laß die Liebe aus dem Spiel" auf Anhieb einen Hit landen können. Bei der Philips setzte man nun große Hoffnungen in sie und wählte ein Foto von ihr für die Plattenhülle aus. Und das erweist sich tatsächlich als echter Blickfang, obwohl sich die Sängerin darauf ausnahmsweise einmal sehr "zugeknöpft" zeigt. Die Rückseite der Hülle dient in erster Linie dazu, für "Schlager und Tanzmusik auf Philips-LP's" zu werben. Interessant: der Willy Hagara-Titel fehlt in der Auflistung!

Attraktiver Musik-Mix

Alles in allem bietet diese Langspielplatte einen bunten Mix aus Hits und Raritäten, der allen Oldiefans mit Sicherheit gefallen wird. Und wer als Sammler diese Scheibe irgendwo angeboten bekommt, wird sicher nicht lange zögern, und wenn es sein muss, auch einen entsprechenden Betrag dafür hinblättern.
WDR4-Hörer, die mit ein paar schönen Aufnahmen des Jahres 1962 in Erinnerungen schwelgen wollten, schalteten am Sonntag (16.12.2007) die Schallplattenbar ein. Denn dort gab es nicht nur alle sechzehn Titel zu hören, sondern auch weitere Informationen über Anita Lindblom.

Schlagerparade (Nr.18)
Seite 1Seite 2
Das süße Leben
Vivi Bach
Angelina laß das Weinen
Blue Diamonds
Carolin-Carolina
Peter Beil
Heimweh nach Wind und Meer
Nana Mouskouri
Tag für Tag bekomme ich 3 Rosen
Heidi Brühl
Zigeuner, fahr deinen Wagen
Frank Bergen
Pedro, Pedro
Eddy Williams' Orchestra
Fortuna-Melodie
Tanzorchester Bèla Sanders
Lebwohl, Jasmina
Leo Leandros
Mit Musik hab ich immer Glück
Brigitte Franke
Liebe, die nie vergeht
Ole-Jens-Chor
Schläfst du schon?
Gerhard Wendland
Caterina
Willy Hagara
Schade um die Nacht
Anita Lindblom
Madison Twist
Eddy Williams' Orchestra
Madison Time
Eddy Williams' Orchestra

Stand: 16.12.2007, 12:00