Gitte & Rex - ein Schlager-Traumpaar

Cover Vorderseite

Schallplattenbar - Schlager 1963

Gitte & Rex - ein Schlager-Traumpaar

1963 veröffentlicht die Plattenfirma Electrola die Langspielplatte "Schlager des Jahres" - in Zusammenarbeit mit Deutschlands großer Programm-Zeitschrift HÖRZU, die für die nötige Medien-Unterstützung sorgt.

Gitte kam groß raus

"Electrola" blickt 1963 auf ein umsatzstarkes Geschäftsjahr zurück und kann mit drei Nummer-1-Hits auftrumpfen, die insgesamt 25 Wochen lang die Spitzenposition der deutschen Single-Charts belegten. Ganz groß raus kam vor allem Gitte. Die Dänin gewann nicht nur die Deutschen Schlagerfestspiele in Baden-Baden; sie konnte auch als Duettpartnerin von Rex Gildo überzeugen. Gemeinsam avancierten die beiden zum Schlager-Traumpaar der 60er Jahre.

Durchbruch für Cliff Richard

Mit großartigen Hitparaden-Erfolgen glänzten 1963 Rocco Granata, Ralf Paulsen und Jacqueline Boyer, die ebenfalls auf diesem Album vertreten sind. Englands Topstar Cliff Richard schaffte mit "Rote Lippen soll man küssen" seinen Durchbruch beim deutschen Publikum. Für die "Schlager des Jahres" wählte man allerdings die englische Version "Lucky Lips" aus, um der LP damit einen internationalen Anstrich zu geben. Da passte es gut ins Konzept, dass man mit "Sukiyaki" gleich auch noch einen Welthit aus Japan offerieren konnte, hier in der Originalfassung mit Kyu Sakamoto zu hören. Daneben sorgten populäre Stars wie Conny Froboess, Bill Ramsey und Vittorio wie gewohnt für gute Verkaufszahlen, und so durften auch sie ihre Erfolgstitel beisteuern.

Cover Rückseite

Rückseite "Schlager des Jahres von 1963"

Konkurrenz-Hits neu eingespielt

Um den Schlagerfans aber auch die Hits der Konkurrenzfirmen auf dieser Langspielplatte anbieten zu können, wurden diese von Electrola-Künstlern neu eingespielt. So gehen hier Paul Kuhn & Greetje Kauffeld mit einer Aufnahme ins Rennen, die in der Interpretation von Caterina Valente & Silvio Francesco in den Bestsellerlisten notiert war. Nach seinem Wechsel von der Polydor zur Electrola nahm das Hazy-Osterwald-Sextett speziell für dieses Album den Erfolgsschlager "Schuld war nur der Bossa Nova" von Manuela auf. Der Botho-Lucas-Chor knöpfte sich Freddys Millionenseller "Junge, komm bald wieder" vor, während die Holländerin Imca Marina mit "Barcarole in der Nacht" auf den Spuren von Connie Francis wandelte. Zu den großen Hits der Saison zählte auch "Wini Wini", gesungen von den "Tahiti Tamourés". Hinter diesem exotischen Pseudonym verbarg sich ein vom Produzenten Peter Meisel schnell zusammengetrommelter Studio-Chor, zu dem unter anderem Manuela gehörte. Auf dieses Lied wollte die Electrola nicht verzichten. Also stellte sie dafür ebenfalls eine Studioformation zusammen und gab ihr den Namen "Die Polynesier".

Finale: "Vom Stadtpark die Laternen"

Heute sind all diese Aufnahmen natürlich gesuchte Raritäten, und nicht zuletzt deshalb dürfte diese Scheibe bei Sammlern und Liebhabern hoch im Kurs stehen. Auf dem Plattencover sind sämtliche Interpreten abgebildet, teils in Farbe, teils in Schwarz-Weiß. Nur ein Foto der "Polynesier" fehlt, wohl deshalb, weil es sich um einheimische Studiosänger handelte, die man zu diesem Zweck mit Perücken, Baströckchen und Blumenkränzen hätte ausstaffieren müssen, um eine Verbindung zur Südsee herzustellen. Auf der Rückseite der Plattenhülle befindet sich ein Foto von Gitte, die mit Kreide ihr Autogramm auf eine Schultafel schreibt, auf der bereits die Unterschriften fast aller weiteren beteiligten Künstler zu sehen sind. Darunter werden die einzelnen Titel aufgeführt, zu denen es immer auch kleine Informationen und Anmerkungen gibt. Beim letzten Titel dieser Kopplung "Vom Stadtpark die Laternen", gesungen von Gitte & Rex Gildo, heißt es beispielsweise: "Die Lichter gehen aus, der Mond steigt hoch. Unser Schlager-Traumprogramm endet."
Das komplette "Schlager-Traumprogramm", das insgesamt 16 große Hits des Jahres 1963 umfasst, konnten die Hörer von WDR 4 am Sonntag (20.04.2008) in der Schallplattenbar hören.

Schlager des Jahres von 1963
Seite 1Seite 2
Ich will 'nen Cowboy als Mann
Gitte
Schuld war nur der Bossa Nova
Hazy-Osterwald-Sextett
Buona Notte
Rocco Granata
I Love You
Paul Kuhn & Greetje Kauffeld
Sukiyaki
Kyu Sakamoto
Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett
Bill Ramsey
Zwei blaue Vergißmeinnicht
Rex Gildo
Junge, komm bald wieder
Botho-Lucas-Chor
Skip-du-bi-du
Conny Froboess
Barcarole in der Nacht
Imca Marina
Lucky Lips
Cliff Richard
Cuando Caliente El Sol
Vittorio
Mitsou
Jacqueline Boyer
Bonanza
Ralf Paulsen
Wini-Wini
Die Polynesier
Vom Stadtpark die Laternen
Gitte & Rex Gildo

Stand: 20.04.2008, 12:00