Schallplattenbar: Wencke Myhre – Das ist meine Welt

Wencke Myhre: Das ist meine Welt - Cover vorne

Schallplattenbar: Wencke Myhre – Das ist meine Welt

Dass die quirlige Norwegerin Wencke Myhre mehr konnte, als frisch-fröhliche Schlager à la "Er hat ein knallrotes Gummiboot" zu singen, bewies sie dem deutschen Publikum spätestens 1974 in ihrer ersten eigenen Fernsehshow "Das ist meine Welt". So heißt auch die Langspielplatte, die anlässlich der TV-Sendung veröffentlicht wurde.

Schallplattenbar: Wencke Myhre: Das ist meine Welt

Dass die quirlige Norwegerin Wencke Myhre mehr konnte, als frisch-fröhliche Schlager à la "Er hat ein knallrotes Gummiboot" zu singen, bewies sie dem deutschen Publikum spätestens 1974 in ihrer ersten eigenen Fernsehshow "Das ist meine Welt". So heißt auch die Langspielplatte, die anlässlich der TV-Sendung veröffentlicht wurde.

Wencke Myhre: Das ist meine Welt - Cover vorne

Cover

Cover

Cover Rückseite

Label

Eine Show für Wencke

Mit 13 Jahren gewann Wencke Myhre einen Talentwettbewerb und erhielt anschließend einen Plattenvertrag. Wie viele skandinavische Sängerinnen machte sie bald darauf auch in Deutschland Karriere. Mit Hits wie "Beiß nicht gleich in jeden Apfel", "Komm allein" oder "Er steht im Tor" wurde sie im Nu zum Publikumsliebling und war Stammgast auf den deutschen Bildschirmen. Während sie in Norwegen bereits eine größere musikalische Bandbreite zeigen konnte, galt sie bei uns immer noch als kesses Schlagermädchen aus dem hohen Norden. Das änderte sich, als sie 1974 in ihrer ersten eigenen Fernseh-Show, die vom ZDF unter dem Titel "Das ist meine Welt" ausgestrahlt wurde, ihre musikalische Vielseitigkeit und ihr komödiantisches Talent unter Beweis stellen konnte. Das Buch dazu hatte der erfolgserprobte Autor Hans Hubberten geschrieben. Mit einer Mischung aus Gesang, Tanz, Sketchen, Gags und Slapstick sowie Szenen, in denen – gemäß dem Titel der Show – das Privatleben der Interpretin in ihrem Haus auf einer Halbinsel am Oslofjord gezeigt wurde, bot die Sendung publikumswirksame Unterhaltung und eröffnete Wencke Myhre die Möglichkeit, fortan auch bei uns ihr Showtalent und ihre Entertainer-Qualitäten in weiteren Fernsehshows einsetzen zu können.

Mehr als eine Schlager-LP

Im Gegensatz zu einem üblichen Schlager-Album ist bei der Zusammenstellung der vorliegenden LP das TV-Unterhaltungs-Konzept deutlich erkennbar und manch einer wird sich dabei an die typischen Samstagabend-Shows der 70er Jahre mit Treppe, Ballett und Big-Band-Sound erinnern. Gleich zum Auftakt gibt es ein schwungvoll swingendes Medley, zusammengesetzt aus amerikanischen Standards. Amerikanischen Ursprungs sind auch die Musical-Melodie "Tea For Two", der Stevie-Wonder-Hit "You Are The Sunshine Of My Life” und der Gershwin-Song "Wonderful", die natürlich alle in deutsch gesungen werden. Frisch aufpoliert wurde auch der alter Werner-Bochmann-Schlager "Wer ist hier jung, wer hat hier Schwung". Aus der Operette "Saison in Salzburg" von Fred Raymond stammt der Titel "Und die Musik spielt dazu", bei dem Wencke Myhre im Duett mit sich selbst singt, dabei aber zwei verschiedene Personen darstellt. Das Lied "Frühlingsrauschen" basiert auf einem lyrischen Klavierstück des norwegischen Komponisten Christian Sinding. Ebenfalls einen skandinavischen Hintergrund hat die "Lappland-Melodie", bei der es sich um die Bearbeitung einer schwedischen Volksweise handelt. Originell daran ist, dass der Text aus einem Singsang ohne Bedeutung besteht. Natürlich enthält die LP auch Wencke Myhres aktuelle Single: Der Schlager "Reden ist Silber – küssen ist Gold" stammt aus der Feder von Christian Bruhn, während Wenckes deutscher Produzent Bobby Schmidt den Titel der B-Seite komponierte, der "Die Einsamkeit sagt heut Goodbye" heißt.

Musikalischer Show-Fachmann

Musikalischer Leiter der TV-Show und zugleich Produzent der Langspielplatte war der Komponist und Orchesterchef Heinz Kiessling, der viele Jahre lang auch die legendären Fernsehshows von Peter Alexander musikalisch betreute. Er steuerte für die vorliegende LP nicht nur das Lied "Auch im verflixten siebten Jahr", zu dem Hans Hubberten den Text verfasste, sondern auch den Titelsong bei, der mit der abgewandelten Zeile "Das ist unser Lied" hier als Schlußmelodie erklingt. Kiessling benutzte mitunter das Pseudonym "Mondstein" und diesen Namen trägt der Komponist des ebenfalls zum Repertoire der LP gehörenden Titels "An dir ist Hopfen und Malz verloren", den man eher der Kategorie Bierzeltmusik zuordnen könnte, was wohl auch der Grund gewesen sein mag, sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Zwei Titel dieser LP – "Auch im verflixten siebten Jahr" und die "Lappland-Melodie" – sorgten später bei Auftritten von Wencke Myhre in der ARD-Comedy-Show "Klimbim" nochmals für Fernsehspaß.

Bereits als Schlagersängerin hatte Wencke Myhre diverse Preise und Auszeichnungen erhalten. 1978 konnte sie die "Goldene Kamera" als beliebtester weiblicher Showstar entgegennehmen. Auch in den 1980/90er Jahren nahm ihre Popularität kaum ab. Sie steigerte sich sogar wieder, als die Künstlerin von 2004-2007 mit der Show "GitteWenckeSiw" erfolgreich durch Deutschland tourte. Im Februar 2017 feiert Wencke ihren siebzigsten Geburtstag. Für die Schallplattenbar von WDR 4 ist das ein willkommener Anlass, mit der LP "Das ist meine Welt" an ihre erste eigene Fernsehshow zu erinnern.

Hier die genauen Angaben
Wencke Myhre
Das ist meine Welt
Polydor 2371 518 (1974)

Wencke Myhre: Das ist meine Welt
Seite 1Seite 2
Medley: Wenn du kommst, bin ich frohReden ist Silber – Küssen ist Gold
Medley: Immer heiter / You are my SunshineWundervoll
Tea for Two       Die Einsamkeit sagt heut Goodbye
An dir ist Hopfen und Malz verlorenAuch im verflixten siebten Jahr
Ich zeig´dir meine kleine Welt  Und die Musik spielt dazu
Lappland-MelodieFrühlingsrauschen
Wer ist hier jungDas ist unser Lied

Stand: 19.02.2017, 14:34