Rainer Nitschke präsentiert die Oldtimer Hitparade (1974)

Rainer Nitschke präsentiert die Oldtimer Hitparade (1974)

Mehr als 30 Jahre lang war der beliebte Rundfunk-Moderator Rainer Nitschke auf den Radiowellen von WDR 4 zu hören. Jetzt heißt es: Abschied nehmen. Die Schallplattenbar tut das mit einer Polydor-Langspielplatte aus dem Jahr 1974, deren musikalisches Spektrum von Rudi Schuricke bis zu den Bee Gees reicht.

Rainer Nitschke präsentiert die Oldtimer Hitparade (1974)

.

LP Cover Rainer Nitschke präsentiert die Oldtimer Hitparade (1974)

LP Cover vorn

LP Cover vorn

LP Cover rück

LP Label

Als Moderator beliebt und erfolgreich

Rainer Nitschkes Karriere begann mit einem Gastspiel als Sprecher bei Radio Luxemburg. Anschließend wechselte er zum Süddeutschen Rundfunk Stuttgart, wo er als Moderator und Redakteur tätig war. Seit 1985 ist seine sonore und sympathische Stimme auch den Hörern von WDR 4 ein Begriff und viele von ihnen haben Rainer Nitschke bei öffentlichen Veranstaltungen des WDR sogar schon live erleben können, denn er sucht gern den direkten Kontakt zu seinem Publikum. Die Stars des Deutschen Schlagers – er kennt sie alle und ist mit vielen gut befreundet.

In den frühen 70er Jahren veröffentlichte die Plattenmarke Polydor eine kleine LP-Reihe mit verschiedenen Schlager-Kopplungen, die jeweils von einem Prominenten präsentiert wurden. Zu diesen gehört neben Rainer Holbe, dem Moderator der ZDF-Starparade oder dem "Was-bin-ich"-Spielleiter Robert Lemke auch der damals schon populäre Rundfunk-Mann Rainer Nitschke. Allerdings handelt es sich bei diesen LPs nicht um Platten mit anmoderierten Musiktiteln und der Präsentator ist auch nicht als Sprecher darauf zu hören. Er ist lediglich auf dem Plattencover abgebildet und bewirbt das Produkt mit seinem Namen.

Lieder aus der "guten alten Zeit"

Die vorliegende Oldtimer-Hitparade enthält deutsche und internationale Evergreens aus den 50er & 60er Jahren, bei denen es sich überwiegend um Aufnahmen aus der goldenen Schlager-Ära handelt. Aber auch Beat- und Rock’n‘Roll-Nummern sind dabei. Insgesamt verfügt die LP somit über eine recht bunte und abwechslungsreiche Zusammenstellung, die Musik für jeden Geschmack zu bieten hat.

Für den Auftakt sorgt Peter Alexander mit einem Schlager aus dem Film "So ein Millionär hat´s schwer", in dem auch Heinz Erhardt mitwirkt. Lolita präsentiert ihren Hit "Seemann, deine Heimat ist das Meer", der sogar Spitzenplätze in den USA erreichte. René Carol ist mit "Kein Land kann schöner sein" zu hören, jenem Lied, das ihm 1960 ein Hit-Comeback bescherte. Mit dem von ihm selbst geschriebenen Titel "Jenny" feierte Udo Jürgens 1961 während seiner Vertragszeit bei Polydor sein Hit-Debüt. Und bei "Du mußt alles vergessen" und "Mit 17 fängt das Leben erst an" handelt es sich um zwei Klassiker von Freddy und Ivo Robić. Zu den Künstlern, die ihre großen Erfolge noch in der Zeit der Schellack-Platten feierten, gehört Rudi Schuricke. Sein Titel "Florentinische Nächte", den er mit schmeichelndem Belcanto vorträgt, stammt aus der Feder des österreichischen Film- und Operettenkomponisten Nico Dostal. Um eine weltberühmte Cole-Porter-Melodie handelt es sich bei dem Song "Ganz Paris träumt von der Liebe", der von Caterina Valente interpretiert wird.

International & instrumental

Neben all den großen Schlager-Hits steuert Bill Haley mit "Rock Around The Clock" eine Prise echten Rock´n Roll bei. Mit diesem Titel gelang ihm und seinen "Comets" nicht nur in Deutschland ein Nr.1-Erfolg. Allerdings enthält die LP nicht die auf dem Cover angegebene Version von 1957 , sondern eine Live-Aufnahme von 1969. Zu den internationalen Stars, die hier vertreten sind, gehören auch die Beatles. Ihre Fassung des Traditionals "My Bonnie" wurde von Bert Kaempfert produziert. Dass hier Tony Sheridan als Sänger zu hören ist, wird auf der Plattenhülle nicht vermerkt. Die Bee Gees sind zwar auch der Beatszene zuzuordnen, bevorzugten aber überwiegend sanft-melodische Töne, was auch für ihren Hit "Massachusetts" gilt. Vom US-Label "MGM", das sich im Vertrieb der Polydor befand, stammt die "Unchained Melody", mit der das amerikanische Duo "Righteous Brothers" in den 60er Jahren international erfolgreich war.

Abgerundet wird das Oldtimer-Angebot von zwei Instrumental-Aufnahmen: Mit "Sail Along Silv‘ry Moon" eroberte Billy Vaughn 1961 den Spitzenplatz der Deutschen Hitparade. Auf der vorliegenden LP ist der Titel mit dem Orchester Max Greger zu hören. Den musikalischen Schlusspunkt setzt die schwedische Gitarrenband "The Spotnicks", die den Titelsong des Films "Johnny Guitar" ("Wenn Frauen hassen") von 1954 einige Jahre später in neuem Sound erstrahlen ließ.

Neben dem Präsentator sind auf dem Cover der Plattenhülle die Interpreten aller 14 Titel abgebildet. Die Rückseite enthält einen von Rainer Nitschke verfassten Text, der sich mit der aufkommenden Nostalgiewelle der 70er Jahre und dem musikalischen Angebot der LP befasst. Abschließend gibt er den Plattenkäufern einen kleinen Tipp, den auch die Hörer der Schallplattenbar beherzigen sollten: "Nehmen Sie sich also Zeit beim Anhören der Platte, einen bequemen Stuhl, ein Gläschen Wein und eine Handvoll Träume von früher."

Hier die genauen Angaben
Rainer Nitschke präsentiert die Oldtimer Hitparade
Polydor 2371 483 (1974

Rainer Nitschke präsentiert die Oldtimer Hitparade
Seite 1Seite 2
Peter Alexander
Er war ein Musikant
Bill Haley
Rock Around The Clock
Righteous Brothers
Unchained Melody
Caterina Valente
Ganz Paris träumt von der Liebe
Rudi Schuricke
Florentinische Nächte
René Carol
Kein Land kann schöner sein
The Bee Gees
Massachusetts
Lolita
Seemann, deine Heimat ist das Meer
Ivo Robic
Mit 17 fängt das Leben erst an
Udo Jürgens
Jenny
Max Greger
Sail Along Silv’ry Moon              
The Beatles
My Bonnie
Freddy 
Du mußt alles vergessen
The Spotnicks
Johnny Guitar

Stand: 22.06.2016, 13:45