Bekannte Melodien in neuem Gewand

Cover Vorderseite

Schallplattenbar - Peter Kraus 1960

Bekannte Melodien in neuem Gewand

1960 veröffentlicht Polydor eine LP des Teenager-Idols Peter Kraus, der als Deutschlands erster und erfolgreichster Rock'n Roll-Star damals einen Hit nach dem anderen aus dem Ärmel schüttelt.

Zum Jahresende erscheint dann die vorliegende LP mit dem Titel "Peter Kraus singt Evergreens". Hier zeigt sich der Interpret mal von einer etwas anderen Seite. Er präsentiert altbekannte Melodien im neuen Gewand. Dass er damit nicht so ganz die Erwartungen seiner Anhänger erfüllt, liegt auf der Hand. Möglicherweise war diese Produktion ein Versuch, neue Publikumsschichten zu erreichen.

Internationale Vielfalt

Platten-Label Vinyl

Label "Peter Kraus singt Evergreens"

Die zwölf Evergreens, die man für diese LP auswählte, könnten unterschiedlicher kaum sein. Neben bekannten deutschen Filmschlagern wie "Ich brauche keine Millionen" oder "Man müsste Klavier spielen können" findet man im musikalischen Angebot auch einige amerikanische Erfolgsmelodien. Dazu zählen "Du sollst mein Glücksstern sein" (You Are My Lucky Star), "Ein Schiff fährt nach Schanghai" (Red Sails In The Sunset) und die "Mexikanische Serenade" (South Of The Border). Zu den einheimischen Komponisten, die noch berücksichtigt wurden, gehört unter anderem Gerhard Winkler, dessen "Capri Fischer" hier mit ihren Booten wieder einmal aufs Meer hinausziehen. Und Ralph Maria Siegel ist mit seinem immergrünen Schlager "Unter der roten Laterne von St. Pauli" vertreten. Produzent Gerhard Mendelson sorgte außerdem dafür, dass auch zwei Werke aus der Sparte "Wiener Musik" dabei sind, um der Platte auch in Österreich gute Verkaufszahlen zu sichern.

Neuer Glanz für angestaubte Stücke

Alle zwölf Titel wurden für dieses Album natürlich neu bearbeitet und dem Zeitgeschmack angepasst. Flotte Arrangements, ein bisschen Swing, ein bisschen Cha-Cha verhelfen den schon etwas angestaubten Stücken zu neuem Glanz. Zuständig für die musikalische Leitung sind die beiden Orchesterchefs Johannes Fehring und Erwin Halletz. Für all jene Konsumenten, die sich keine teure Langspielplatte leisten können, gibt es eine Single-Auskopplung mit den Titeln "Capri Fischer" und "Wenn die Elisabeth". Sie schafft zwar den Einstieg in die Charts, kann aber nicht ins Spitzenfeld vordringen.

Liebevolle Details

Cover Rückseite

Rückseite "Peter Kraus singt Evergreens"

Detaillierte Informationen zu allen zwölf Evergreens, die Peter Kraus hier interpretiert, gibt es auf der Rückseite der Plattenhülle. Dort hat man sehr liebevoll interessante Einzelheiten zu den jeweiligen Songs zusammengetragen und daraus eine unterhaltsame Lektüre gemacht, die aber wohl nur mäßig spannend für die Kraus-Anhänger jener Zeit gewesen sein dürfte. Diese wurden jedoch durch das Plattencover voll entschädigt. Darauf ist der Sänger nämlich gleich dreimal abgebildet. Eine originelle Idee, die auch gut umgesetzt wurde.
Die frühen Langspielplatten von Peter Kraus sind heute begehrte Sammlerobjekte, speziell jene, bei denen es sich nicht um die üblichen Hit-Kopplungen handelt. Dazu zählt auch "Peter Kraus singt Evergreens". WDR 4 stellte die komplette LP in der Schallplattenbar am Sonntag (22.03.2009) vor.

Peter Kraus singt Evergreens
Seite 1Seite 2
Ich brauche keine Millionen Unter der roten Laterne von St.Pauli
So stell´ ich mir die Liebe vorMan müßte Klavier spielen können
Ich nenne alle Frauen BabyCapri Fischer
Unter einem Regenschirm am Abend Wenn die Elisabeth
In dem kleinen Café in Hermals Ein Schiff fährt nach Schanghai
Du sollst mein Glücksstern sein Mexikanische Serenade

Stand: 22.03.2009, 12:00