Elke Sommer "Ich liebe dich"

Elke Sommer "Ich liebe dich"

Sie war blond, süß und sexy und wurde als Siebzehnjährige für den Film entdeckt. Dann ging sie nach Hollywood und machte dort Karriere. Singen konnte sie auch. 1965 erschien ihre erste deutsche Langspielplatte.

Im Februar 1965 kam Elke Sommer aus Hollywood zurück nach München, um mit ihrem musikalischen Entdecker und Wegbegleiter Gert Wilden ihre erste Langspielplatte für den deutschen Markt aufzunehmen. Bereits seit 1962 hatte sie bei Decca und Philips regelmäßig Singles mit mehr oder weniger kommerziellen Schlagern veröffentlicht. Die LP "Ich liebe dich", die in Zusammenarbeit mit einer großen Illustrierten entstand, erschien bei Polydor.

Alles dreht sich um die Liebe

Elke Sommer "Ich liebe Dich", 1965 Cover

Cover hinten

Das Repertoire setzt sich überwiegend aus international bekannten Evergreens und Klassikern zusammen, die sich den Freuden und Leiden der Liebe widmen. Die Arrangements sorgen für einen angenehm chilligen Sound, der in Richtung "Barmusik" geht. Man sollte sich diese Platte vielleicht bei einem Glas Rotwein und leicht gedimmter Beleuchtung anhören. Unter den insgesamt 12 Aufnahmen befinden sich nur 2 deutsch gesungene Lieder. Der Titelsong "Ich liebe dich" wurde von Gert Wilden komponiert und von dessen Ehefrau Trude Hofmeister getextet. Mit "Es war einmal eine Liebe" wählte man einen deutschen Schlager der Nachkriegszeit aus, der seinerzeit von Günther Schulze gesungen wurde. Später nahmen ihn auch andere Interpreten auf und so erstrahlte die melancholische Weise immer wieder in neuem Glanze.

Zu den internationalen Melodien, die Elke Sommer hier in neuer Interpretation präsentiert, gehört neben "I Surrender Dear" auch der Titel "Stardust", der als Klassiker der Big-Band-Ära gilt und zu den meistgecoverten Songs aller Zeiten zählt. Fast schon ein Kultschlager ist "True Love", das von Cole Porter komponierte Liebesduett von Bing Crosby und Grace Kelly aus dem Film "Die oberen Zehntausend (1956).

Musikalität und Sprachtalent

Elke Sommer überzeugt nicht nur durch ihre Musikalität und ihre prägnante Stimme, sondern auch durch ihr Sprachtalent. In Spanisch singt sie den auch heute noch immer wieder gern gehörten Evergreen "Amor, Amor, Amor", der in den 70er Jahren von Schlagerstars wie Julio Iglesias oder Bata Illic neu aufgelegt wurde. Aus der Feder des mexikanischen Komponisten Augustin Lara stammt der Song "Solamente Una Vez", der eher unter dem englischen Titel "You Belong To My Heart" bekannt sein dürfte. Mit "Parlez-moi d`amour" liegt ein Chanson aus Frankreich vor, das der Sängerin Lucienne Boyer dereinst zum Durchbruch verhalf. Die von Heri Salvador geschriebene "Melodie d´amour" erschien in zahlreichen Versionen. 1957 waren die Ames Brothers damit in den USA erfolgreich und es gab auch mehrere deutsche Fassungen, z.B. von Lys Assia, Angéle Durand oder Nana Gualdi & Owen Williams.

In Italien fing alles an

Die Karriere von Elke Sommer begann in Italien. Als sie dort 1958 Urlaub machte, wurde sie in einem Lokal zur "Miss Viareggio" gewählt und vom Regisseur Vittorio de Sica für den Film entdeckt. Deshalb singt sie auf der LP natürlich auch italienisch. Neben "Se Tu Non Lo Sai" bringt sie das unter dem englischen Titel "More" bekannte Musikthema aus dem berühmt-berüchtigten Film "Mondo Cane" zu Gehör. Weitgehend unbekannt beim deutschen Publikum dürfte der Titel "Liebelei" sein. Rolf Bauer konnte sich damit 1960 in den italienischen Hitlisten platzieren, während er hierzulande kaum Beachtung fand.

Elke Sommer "Ich liebe Dich", 1965 Cover

Label

Eine leicht abgeänderte Version dieser LP brachte die Firma MGM im gleichen Jahr unter dem Titel "Love In Any Language" in den USA heraus. Die Polydor veröffentlichte anschließend noch eine Single mit Elke Sommer, auf der sich der Schlager "Oh I Love You" befindet, den sie in dem von Dr. Karl Heinz Busse produzierten Schlagerfilm "Tausend Takte Übermut" singt.

Interessant ist die Gestaltung des Plattencovers. Es ist in einem auffälligen Rot gehalten und die Art und Weise, wie darauf das Gesicht der Interpretin abgebildet wurde, dürfte damals schon etwas ungewöhnlich gewesen sein. Der Text auf der Rückseite befasst sich mit dem Werdegang und der künstlerischen Laufbahn der singenden Schauspielerin.

Elke Sommer, die als einer der wenigen deutschen Filmstars auf eine erfolgreiche Hollywoodkarriere zurückblicken kann, feiert am 5. November 2015 ihren 75. Geburtstag.

Hier die genauen Angaben

Elke Sommer – Ich liebe dich
Polydor/Sternmusik 237 454 (1965)

Elke Sommer - Ich liebe dich
Seite 1Seite 2
I Surrender DearStardust
Ich liebe DichEs war einmal eine Liebe
Solamente Una VezLiebelei
True LoveParlez-moi d´Amour
Amor, Amor, AmorMelodie d`Amour
Se Tu Non Lo SaiTi Guardero Nel Cuore (More)

Stand: 30.10.2015, 11:11