Amiga-Express 1968

Cover Vorderseite

Amiga-Express 1968

Mit dem "Amiga-Express 1968" erscheint bereits die 13. Ausgabe der populären LP-Reihe. Darauf erklingen noch einmal die Spitzenschlager des Jahres - anderem von Andreas Holm und Frank Schöbel.

Was tanzt man bei Tante Ella?

Die Zusammenstellung der großen Hits des Jahres 1968 erweist sich diesmal als überraschend bunt und abwechslungsreich. Nie zuvor hat eine Amiga-Express-Ausgabe so viele Duos und Gesangsformationen präsentiert. Zwar sind wieder keine Westschlager dabei, aber ein Modetanz aus Frankreich überwand die Grenzen und fand begeisterte Anhänger in der DDR: La Bostella. Gleich zum Auftakt stellt hier der Gerd-Michaelis-Chor mit "Blau ist die Nacht" einen La-Bostella-Schlager vor. Ein weiterer wird vom Duo "Britt & Bert" – gemeint sind Britt Kersten & Bert Hendrix – gesungen und trägt den Titel "La Bostella bei Tante Ella". Als neues Gesangsduo präsentieren sich Dagmar Frederic & Siegfried Uhlenbrock. Die beiden haben ihren großen Erfolgsschlager "Du hast gelacht" im Gepäck, den Uhlenbrock selbst geschrieben hat. Klaus Sommer & Kathrin Andree, die bereits als "Daisy & Ten" miteinander sangen, sind ebenfalls mit einer Duettaufnahme vertreten, diesmal als "Kathrin & Horst" denn englisch klingende Pseudonyme waren nicht mehr erwünscht. Als viertes Duo dieser Kopplung geben sich "Horst & Benno" die Ehre. Während Horst Krüger und Benno Penssler im Jahr zuvor noch den Minirock besangen, parodieren sie hier volkstümliche Weisen: "Der alte Fischer".

"Die ganze Stadt macht sich schön"

Platten-Label Vinyl

Label "Amiga Express 1968"

Die Sängerin Monika Hauff hingegen, die vor allem als Teil des Duos Hauff/Henkler populär werden sollte, geht hier mit "Die ganze Stadt macht sich schön" noch als Solistin an den Start. Ihre Sangeskollegin Rosemarie Ambé gewann mit der fröhlichen Mitklatschnummer "Es fängt ja alles erst an" den DDR-Schlagerwettbewerb 1968 und konnte sich damit auch ein Ticket für den "Amiga-Express" sichern. Das Lied wurde auch für den bundesdeutschen Markt aufgenommen. Erstmals als Solistin mit dabei ist Gerti Möller, die als Mitglied des "Michaelis-Chores" schon auf der Vorgänger-LP zu hören war. Ein weiterer Neuling ist Thomas Lück, der für den jetzigen Nachnamen der TV-Moderatorin Petra Kusch-Lück verantwortlich ist. Mit "Thomas Natschinski und seiner Gruppe" und der Dresdener "Theo-Schumann-Combo" sind außerdem zwei interessante Gesangsformationen vertreten. Allseits bekannte Erfolgsgaranten wie Bärbel Wachholz, Frank Schöbel, Chris Doerk und Andreas Holm sorgen mit ihren 68er Hits dafür, dass der "Amiga Express" eine abwechslungsreiche Mischung anbieten kann. Das Lied mit Bärbel Wachholz wurde übrigens auch in der Bundesrepublik veröffentlicht, fand allerdings kaum Beachtung.

Flughafen statt Bahnhof

Cover Rückseite

Rückseite "Amiga Express 1968"

Neue Wege beschritt man auch bei der Covergestaltung. Statt des üblichen Bahnhofmotivs dient diesmal ein Flughafen als Hintergrund. Vor einer Interflug-Gangway posieren fünf junge Damen in bunten Hosenanzügen. Auf der Rückseite werden wie immer Titel, Interpreten, Autoren und Orchester aufgelistet, diesmal eingerahmt und unterteilt von großen Amiga-Express-Schriftzügen in leuchtend roter Farbe. Das Schlagergeschehen der DDR im Jahre 1968 ist geprägt von einer neuen Vielfalt. Mit Siegfried Uhlenbrock, Theo Schumann und Thomas Natschinski (dem Sohn von Gerd Natschinski), können sich vermehrt Interpreten durchsetzen, die ihre eigenen Lieder schreiben und frischen Wind in die ostdeutsche Popmusik bringen.
Die Langspielplatte "Amiga-Express 1968" dokumentiert somit ein weiteres interessantes Kapitel der DDR-Schlagergeschichte - Thema am Sonntag (08.12.2013) in der Schallplattenbar von WDR4.

Amiga-Express 1968
Seite 1Seite 2
Blau ist die Nacht
Michaelis-Chor
Es fängt ja alles erst an
Rosemarie Ambé
Verzeih den Kuß
Frank Schöbel
Es war das Lächeln von Dir
Theo-Schumann-Combo
So war es, und so wird es immer sein
Bärbel Wachholz
...und es fiel Regen
Gerti Möller
Wir passen gut zusammen
Kathrin und Klaus
La Bostella bei Tante Ella
Britt und Bert
Männer, die noch keine sind
Chris Doerk
Süß war der Apfel
Andreas Holm
Du hast gelacht
Dagmar Frederic und Siegfried Uhlenbrock
Die ganze Stadt macht sich schön
Monika Hauff
Schön wird der Sonntag sein
Thomas Lück
Als Du von mir gingst
Thomas Natschinski und seine Gruppe
Der alte Fischer
Horst und Benno
Ein Jahr ist ein Hauch
Ingo Graf

Stand: 08.12.2013, 12:00