Musikalischer Austausch beendet

Cover Vorderseite

Schallplattenbar - Amiga-Express 1961

Musikalischer Austausch beendet

Der Mauerbau 1961 beendete eine fruchtbare Zusammenarbeit von West und Ost im Bereich der Unterhaltungsmusik. Zu vielen Aufnahmen des "Amiga-Express 1961" gibt es deutsch-deutsche Geschichten zu erzählen.

Schicksalsjahr 1961

16 große Hits, die 1961 in aller Munde waren, sind auf der vorliegenden LP enthalten. Auch einige Interpreten aus dem Westen stellen hier ihre Erfolgsschlager vor, denn damals arbeiteten Amiga und die Hamburger Plattenfirma Philips, zu der auch die Marke Fontana gehörte, eng zusammen. Doch der im August 1961 beginnende Mauerbau, durch den eine unüberwindbare Grenze zwischen Ost und West errichtet wurde, beendete diesen musikalischen Austausch. Der "Amiga-Express 1961" dokumentiert somit die letzte Phase dieser Schlager-Kooperation.

Beliebte Künstler aus Ost und West

Zu den hier vertretenen Künstlern der westdeutschen Plattenmarke Philips bzw. Fontana gehören Lys Assia, Willy Hagara, die Blue Diamonds und nicht zuletzt Peter Beil, der mit zwei Titeln an den Start geht. Einer davon ist eine Cover-Version des US-Hits "Corinna", mit der ihm 1961 der Durchbruch gelang. Peter Beil hatte es allerdings schon vorher durch einige Singles und Auftritte zu einer gewissen Popularität in der DDR gebracht. Der zweite Schlager, den er hier präsentiert, heißt "Ich komme wieder" und  ist eine deutsche Fassung des Elvis-Hits "It's Now Or Never". In der Bundesrepublik erreichte Gerd Böttcher damit gute Chart-Platzierungen, während die Version mit Peter Beil keine große Beachtung fand.

"Ein Schiff wird kommen"

Auch Lys Assia war mit "Ein Schiff wird kommen" bei uns nicht sonderlich erfolgreich. Ein Riesenhit war der Titel allemal, doch die Plattenkäufer gaben den Fassungen von Lale Andersen, Caterina Valente und Melina Mercouri den Vorzug. Dabei war Lys Assia, nur um dieses Lied aufnehmen zu können, von der Teldec zur Philips gewechselt. Etwas später kehrte sie dann reumütig zu ihrer alten Firma zurück. Immerhin verhalf ihr dieser kleine Ausflug zu ihrer einzigen Plattenveröffentlichung in der DDR.

"Danke für die Blumen"

Platten-Label Vinyl

Label "Amiga-Express 1961"

Ein weiterer West-Schlager ist "Danke für die Blumen", der durch Siw Malmkvist bekannt wurde. Hier wird er von Helga Brauer gesungen, während der in Ostdeutschland beliebte Grieche Perikles Fotopoulos mit "Irena" einen Schlager von Rocco Granata übernahm. Mit Interpreten wie Bärbel Wachholz, Ruth Brandin, Hartmut Eichler, Günter Hapke und Günter Geißler versammelt diese LP die populärsten Ost-Stars jener Zeit. Erstmals dabei ist Steffen Reuter, ein junger Nachwuchssänger, der 1960 in der Talentshow "Herzklopfen kostenlos" sein TV-Debüt gab. Er bevorzugte flotte Schlager und konnte sich damit auf Anhieb beim Publikum durchsetzen. Ein Beweis dafür ist sein 1961er Hit "Alles spricht von Casanova".

"Sieben Liebesbriefe"

Cover Rückseite

Rückseite "Amiga-Express 1961"

In der Riege der erfolgreichen Interpreten finden sich 1961 auch zwei Gesangsgruppen. Dem Hemman-Quintett gelang mit "Siehst du das Glück" ein Hitparadentreffer. Gemeinsam mit den Kolibris nahm die Formation "Sieben Liebesbriefe" auf und verbuchte damit einen weiteren Erfolg. Beide Gesangsgruppen sind außerdem mehrfach als Begleitchor von einigen der schon genannten Gesangsstars zu hören. Das Cover der Platte zeigt wie gewohnt ein für diese LP-Reihe typisches Motiv. Diesmal ist es eine eher beschauliche Szene, denn man sieht ein Pärchen auf dem Bahnsteig, das offensichtlich getrennt war und sich nun über das Wiedersehen freut. Die Langspielplatte "Amiga-Express 1961" ist für mehrere Jahre die letzte LP dieser Serie, die den ostdeutschen Käufern auch Künstler aus dem Westen präsentierte.

WDR 4 ermöglichte den Hörern einen Blick zurück auf die deutsche Musikszene 1961- eine schöne Ost-West-Schlagermischung am Sonntag (14.08.2011) in der WDR 4 Schallplattenbar, fast auf den Tag genau 50 Jahre nach dem Mauerbau 1961.

Amiga-Express 1961
Seite 1Seite 2
Pepe
Willy Hagara und Chor
Sieben Liebesbriefe
Die Kolibris, Hemmann-Quintett
Ein Schiff wird kommen
Lys Assia
Ich komme wieder
Peter Bell
Zwei, die sich lieben
Hartmut Eichler, Kolibris
Das Lied vom alten Plattenschrank
Monika und Ruth
Ramona
Die Blue Diamonds
A-mi-amore
Günter Hapke
So viel Liebe wünsch' ich mir
Ruth Brandin, Kolibris
Mondschein und Liebe
Günter Geißler, die Ping Pongs
Corinna
Peter Beil und die Moonlights
Danke für die Blumen
Helga Brauer
Treu sein
Bärbel Wachholz, Kolibris
Siehst du das Glück
Hemmann-Quintett
Alles spricht von Casanova
Steffen Reuter, Kolibris

Stand: 14.08.2011, 12:00