George Michael würde 55

George Michael würde 55

Von Philip Stegers

George Michael schrieb bereits in jungen Jahren Hits wie "Wake Me Up Before You Go-Go" und "Last Christmas" für das Popduo Wham!. Als Solokünstler katapultierte er sich endgültig vom Teenieschwarm in die Liga der Weltstars. Am 25. Juni 2018 wäre er 55 Jahre alt geworden.

George Michael

Na hätten sie ihn erkannt? – George Michael kommt 1963 als Georgios Kyriacos Panayiotou im Londoner Stadtteil Finchley zur Welt. Sein Vater ist ein griechischer-zypriotischer Einwanderer, die Mutter ist Engländerin.  

Na hätten sie ihn erkannt? – George Michael kommt 1963 als Georgios Kyriacos Panayiotou im Londoner Stadtteil Finchley zur Welt. Sein Vater ist ein griechischer-zypriotischer Einwanderer, die Mutter ist Engländerin.  

Mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley gründet er das Duo Wham!. Ihre Debütsingle "Wham Rap (Enjoy What You Do)" preist 1982 das vermeintlich süße Leben auf Kosten der staatlichen Arbeitslosenversicherung. Für ein paar schicke Trainingsanzüge reicht das Geld allemal.

Die Jungs von Wham! werden als knackige Teenieschwärme vermarktet, die musikalische Fachpresse rümpft erwartungsgemäß die Nase. Was das Duo aber von den meisten seiner Artgenossen unterscheidet – es schreibt und produziert seine Songs selber.

Insbesondere der sehr selbstbewusst wirkende George Michael hat ein Näschen für Hits. Mit "Wake Me Up Before You Go-Go” und "Last Christmas” komponiert er schon als knapp 20-jähriger zwei Welthits.

"Und hast du deinen Stylisten schon verklagt?" - George Michael und Andrew Ridgeley haben ihren Spaß mit dem modisch irrlichternden Elton John.

Trotz des großen Erfolgs wird George Michael schon zu Wham!-Zeiten von großen Selbstzweifeln geplagt. Er möchte zum einen als ernsthafter Künstler wahrgenommen werden, zum anderen tut er sich lange Zeit schwer, seine Homosexualität zu akzeptieren. 1998 erfolgt sein Outing zwangsweise, als er wegen ungebührlichen Verhaltens auf einer öffentlichen Toilette verhaftet wird.

Wer mit soviel Talent wie George Michael gesegnet ist, schlägt meist über kurz oder lang Solopfade ein. Nicht ganz unerwartet geben George Michael und Andrew Ridgeley 1986 das Ende von Wham! bekannt.

1987 veröffentlicht George Michael sein Debütalbum "Faith". Es wird mit einem Grammy für das Album des Jahres ausgezeichnet und verkauft sich weltweit bis heute über 18 Millionen Mal.

Mit Soullegende Aretha Franklin nimmt er im selben Jahr das Duett "I Knew You Where Waiting" auf und landet damit nicht nur in den USA einen Nr.1-Hit. Schon immer schägt das Herz von George Michael auch für die Soulmusik. Von Stevie Wonder covert er gleich zwei Titel – "They Won't Go When I Go" und "As".

Beim Konzert für den verstorbenen Freddie Mercury legt George Michael 1992 im Londoner Wembleystadion einen denkwürdigen Auftritt hin. Mit Lisa Stansfield singt er "These Are the Days of Our Lives". Der ein oder andere hofft anschliessend vergeblich, dass George Michael als neuer Frontmann bei Queen einsteigen möge.

Mit seiner Plattenfirma Sony liefert er sich bald darauf eine juristische Auseinandersetzung, weil er sich unzureichend vermarktet und wie ein Sklave behandelt fühlt. Doch vor Gericht scheitert George Michael krachend mit seiner Klage.

In den 90er Jahren wird George Michael zudem von schweren Schicksalsschläge heimgesucht. Zunächst stirbt sein Lebensgefährte, bald darauf seine Mutter. Auf dem Album "Older" thematisiert er 1996 die schmerzhaften Erfahrungen.

Beim Live 8 Konzert in London hilft George Michael 2005 als John-Lennon-Ersatz aus und singt mit Paul McCartney den Klassiker "Drive My Car". Von dem Beatle covert er auch drei Jahre zuvor die Ballade "The Long And Winding Road".

Ab den 2000er Jahren kommt es immer wieder zu besorgniserregenden Vorfällen in der Öffentlichkeit. Mehrfach baut George Michael unter Drogeneinfluss Autounfälle. 2010 landet er deswegen sogar im Knast. Der Sänger kämpft mit Depressionen und einer zunehmend außer Kontrolle geratenden Drogensucht.

George Michael zieht sich zunehmend zurück, veröffentlicht immer weniger Alben und geht kaum noch auf Tournee. Bei der Abschlussfeier der olympischen Spiele 2012 in London zeigt er allerdings noch einmal eindrucksvoll seine Qualitäten als Livesänger. Während einige seiner Kollegen krumm und schief singen, sitzt bei ihm jeder Ton.

Am 25. Dezember 2016 stirbt George Michael im Alter von 53 Jahren an den Folgen einer Herzmuskelentzündung und einer Fettleber. Die Musikwelt verliert viel zu früh einen großartigen Künstler, der insbesondere die Popmusik der 80er und frühen 90er Jahre entscheidend mitprägte.

Stand: 25.06.2018, 00:00 Uhr