Wandern im Münsterland

Ein Vater sitzt mit seinem kleinen Sohn auf den "Dörenther Klippen" im Teuteburger Wald.

Wandern im Münsterland

Auf zu den "Alpen des Münsterlandes". Hier in der Region Baumberge, in der Nähe von Billerbeck, ist mit knapp 190 Metern (ü.NN) die höchste Erhebung im Münsterland zu finden. Nochmal 32 Meter draufpacken kann, wer zum Westerberg wandert und den Longinusturm erklimmt. Der Turm ist aus dem typischen gelben Baumberger Sandstein erbaut. Oben gibt es eine Aussichtplattform, die einen schönen Rundumblick über die Region ermöglicht.

Ganz im Norden, fast schon in Niedersachen, wird es richtig felsig: Die Dörenther Klippen ersparen einem fast den Weg in die Alpen... Ein Rundweg führt durch die eindrucksvolle Landschaft, bei der die Felsen bizarr auf mehreren Kilometern bis zu 40 Meter in die Höhe ragen. Der berühmteste Felsen ist das „Hockende Weib“, das eine um ihr Kind trauernde Mutter darstellen soll... Am besten hinwandern und selbst anschauen.

Weitere Informationen:
Wandertipps Baumberge: www.baumberge.net/pages/freizeit/wandern.php
Longinusturm: www.longinusturm.de
Dörenther Klippen: www.muensterland-tourismus.de/1061941/doerenther-klippen-wanderweg

Stand: 08.06.2017, 14:48

Alle Sendungen