Diese Musik spielt in NRW...

Diese Musik spielt in NRW...

NRW - Da ist Musik drin! Jede Region hat ihre eigenen Stars, und ihre eigenen Songs - wir stellen die schönsten vor.

Förderturm der Schachtanlage 12 der ehemaligen Zeche Zollverein.

Ruhrgebiet
Das Ruhrgebiet ist so etwas wie die Herzkammer NRWs. Noch heute denkt man bei der Region zuerst an den Bergbau, auch wenn der "Pott" durch den Strukturwandel längst zu einer einzigen großen Kulturmetropole gewachsen ist. Nicht zu vergessen auch die zahlreichen Fußballvereine, die das Revier auszeichnen - und in deren Vereins-Hymnen auch die Region besungen wird. So wie in Herbert Grönemeyers "Bochum". Die inoffizielle Hymne der Stadt Bochum wird seit 1992 vor jedem Vereinsspiel des Vfl Bochum gesungen.

Auch Wolfgang Petry besingt den Pott in seinem Lied "Ruhrgebiet". Der Song ist 1990 erschienen und  mittlerweile ein Klassiker des deutschen Schlagers.
Noch recht jung ist die Hymne des BVB. Seit 2007 singen die Dortmunder mit Inbrunst den Song " Am Borsigplatz geboren" von Andy Schade. Der Fußballverein Borussia Dortmund wurde in unmittelbarer Nähe des Borsigplatzes gegründet. Die Hymne steht für den Fußball, aber auch ebenso für die Stadt Dortmund selbst.

Der absolute musikalische Klassiker im Revier aber ist das "Steigerlied". Das Bergmannslied gehört quasi ins Repertoire eines Ruhrgebietlers und wird unter anderem bei Heimspielen des FC Schalke 04 und Rot-Weiss Essen gespielt.

Ruhrgebiet
Das Ruhrgebiet ist so etwas wie die Herzkammer NRWs. Noch heute denkt man bei der Region zuerst an den Bergbau, auch wenn der "Pott" durch den Strukturwandel längst zu einer einzigen großen Kulturmetropole gewachsen ist. Nicht zu vergessen auch die zahlreichen Fußballvereine, die das Revier auszeichnen - und in deren Vereins-Hymnen auch die Region besungen wird. So wie in Herbert Grönemeyers "Bochum". Die inoffizielle Hymne der Stadt Bochum wird seit 1992 vor jedem Vereinsspiel des Vfl Bochum gesungen.

Auch Wolfgang Petry besingt den Pott in seinem Lied "Ruhrgebiet". Der Song ist 1990 erschienen und  mittlerweile ein Klassiker des deutschen Schlagers.
Noch recht jung ist die Hymne des BVB. Seit 2007 singen die Dortmunder mit Inbrunst den Song " Am Borsigplatz geboren" von Andy Schade. Der Fußballverein Borussia Dortmund wurde in unmittelbarer Nähe des Borsigplatzes gegründet. Die Hymne steht für den Fußball, aber auch ebenso für die Stadt Dortmund selbst.

Der absolute musikalische Klassiker im Revier aber ist das "Steigerlied". Das Bergmannslied gehört quasi ins Repertoire eines Ruhrgebietlers und wird unter anderem bei Heimspielen des FC Schalke 04 und Rot-Weiss Essen gespielt.

Niederrhein
Durch Nordrhein-Westfalen fließt noch ein Fitzelchen Mittelrhein und der komplette Niederrhein. Insgesamt macht das 215 Rhein-Kilometer in NRW. Die Ufer des Rheins in NRW sind stark besiedelt – größte Rheinstadt mit einer Million Einwohnern ist Köln, gefolgt Düsseldorf. Die Dänin Dorthe Kollo singt 1968 "Wärst du doch in Düsseldorf geblieben". Nicht wirklich ein Heimatlied, aber dennoch ziemlich erfolgreich und bekannt.
Die Düsseldorf Hymne schlechthin aber ist das "Altbierlied". Das Karnevalslied wird 1978 von Hans Ludwig Lonsdorfer komponiert und ist sofort ein Hit. 1986 covern die Toten Hosen - bekennende Lokal-Patrioten - den Song und spätestens jetzt gehört das "Altbierlied" auch außerhalb der Session zu jeder Party in Düsseldorf dazu.

Wiesen und grüne Landschaften so weit das Auge reicht - auch das ist der Niederrhein. Wer gemütliche Fahrradtouren mag, der ist hier richtig - denn hier gibt es die wenigsten Steigungen im Land.
Das Lied der Region ist zugleich die Vereins-Hymne von Borussia Mönchengladbach: "Die Elf vom Niederrhein" von B.O. Das Lied stammt aus der Feder eines hessischen Fans. Beim Verein fand er zunächst kein Gehör, beim Gladbacher Fan-Projekt umso mehr. Heute singen die Fans von Borussia Mönchengladbach vor jedem Heimspiel ihre Hymne.

Teutoburger Wald
Ostwestfalen-Lippe wartet mit einer Traumlandschaft auf und ist daher auch zu Recht eine beliebte Wander-, und Ausflugsregion: Im Teutoburger Wald kann man die bizarren Felsformationen der Externsteine bestaunen. Auch die Römerroute führt durch den Teutoburger Wald und direkt am Hermannsdenkmal vorbei - der Sehenswürdigkeit schlechthin in der Region. An den Sieg der Germanen - unter der Führung von Hermann - gegen die Römer, erinnert das Lied "Als die Römer frech geworden". 1847 von Victor von Scheffel geschrieben, gehört es quasi zur "Grundbildung" der Ostwestfalen.

Auch der ostwestfälischen Stadt Paderborn wurde ein musikalisches Denkmal gesetzt: "Pa-Pa-Paderborn". Das Feierlied wurde 1993 von der Punkband „Abstürzende Brieftauben“ veröffentlicht - die eigentlich aus Hannover stammt.

Sauerland
"Land der tausend Berge" wird der Landstrich im Süden Westfalens auch genannt - und ist - ob Sommer oder Winter - die beliebteste touristische Region in NRW. 1983 veröffentlicht die Band "Zoff" aus Iserlohn ein Lied über ihr "Sauerland". Das Lied sorgte anfangs ob des derben Textes für viel Aufregung. Man befürchtete negative Auswirkungen auf den Tourismus - das hat sich nicht bewahrheitet. Heute ist der Song die Hymne der Region und der kommerziell größte Erfolg von "Zoff"

Keinerlei Zoff gab es bei dem Lied "Neuschnee in Winterberg", in den Siebziger Jahren geträllert von den Westfälischen Nachtigallen, das die wunderbare Skiregion rund um den Kahlen Asten besingt.

Siegen-Wittgenstein
Die Region Siegen-Wittgenstein ist die kleinste und die jüngste im Bunde: Erst 1975 wurde das Sieger- und das Wittgensteiner Land zu einem Kreis zusammengefasst. Es ist mit 80.000 Hektar Wald die waldreichste Gegend in ganz Deutschland.

Günter Schmidt singt mit dem Lied Siegerland“ seiner Heimat in den 60er Jahren eine musiklaische Liebeserklärung.

Eine neuzeitliche Version des Heimatliedes ist der Song „Hey Siegen“ , den der junge Siegerländer Holger Schneider für seine Heimatstadt Siegen geschrieben hat. Mit diesem Song will er die positiven Aspekte von Siegen und dem Siegerland hervorheben. Getreu dem Motto "Siegen ist besser als verlieren..."

Bergisches Land
Obwohl das Bergische Land in der Tat sehr bergig ist, stammt der Name vom ehemaligen Landesherren, dem Grafen von Berg. Die Region ist durch eine abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft und enge Täler mit Bächen geprägt. Die Hymne des Bergischen Landes ist das "Bergische Heimatlied", das die Schönheit der Natur vortrefflich beschreibt.

Zum Bergischen Land gehört auch Wuppertal, deren Wahrzeichen seit 1901 die Schwebebahn ist. Das außergewöhnliche Transportmittel begeistert alle, die je mit ihr gefahren sind. So auch Sängerin Bonnie St. Claire, die 1972 das  Lied "In der Wuppertaler Schwebebahn" auf den Markt bringt. Damit sang sich die Niederländerin schnell in die Herzen der Wuppertaler. Produziert wurde das Lied vom Hitgaranten Ralph Siegel.

Stand: 26.07.2019, 16:37 Uhr