Kranhäuser in Köln

Köln, Kranhäuser im Kölner Rheinauhafen

Kranhäuser in Köln

Köln ist voll und laut - Großstadt eben. Doch am Wasser, da lässt es sich aushalten. Eine besonders interessante Ecke in der Domstadt ist der Rheinauhafen. Nicht nur, dass man hier Rhein- und Domblick gleichzeitig hat, hier ist mit den imposanten Kranhäusern auch eine Top-Adresse für modernes Wohnen.
Von 2006 bis 2010 wurden die drei Hochhäuser gebaut, die von ihrem Aussehen an die hafentypische Kranform erinnern sollen. Die Gegend der ehemaligen Hafenanlage in der Kölner Südstadt sollte mit diesem Architekturprojekt wiederbelebt werden. Der alte Hafen von 1889 war schon lange zu klein für Frachtschiffe, seit 2001 war der Hafenbetrieb komplett eingestellt.

Mit der Zeit hatten sich in den ehemaligen Hafengebäuden viele (Lebens-) Künstler eingenistet. Die Pläne für einen Abriss und eine Neugestaltung des Hafens kam hier gar nicht gut an. Doch die Kölner Stadtentwickler hatten für den Rheinauhafen eine Vision: Mit einer Mischung aus renovierten, teils denkmalgeschützten Gebäuden und zukunftsweisenden Neubauten sollte das Areal zu einem modernen Büro- und Wohnviertel werden.

Trotz anfänglicher Kritik und Skepsis: Heute gilt der Rheinauhafen mit seinen Kranhäusern als das Vorzeigeprojekt in Sachen Stadtentwicklung. Entstanden ist ein beliebtes Wohn- und Büroviertel und ein weithin sichtbares Markenzeichen für Köln.

Weitere Informationen:
www1.wdr.de/kultur/kunst/west-art-meisterwerke/kranhaus100.html
www.rheinauhafen-koeln.de/17

Stand: 22.06.2017, 14:04

Alle Sendungen

Unsere Videos