Tatort - Kuscheltiere

Szene aus dem TATORT: KUSCHELTIERE

Deutschland 1982

Tatort - Kuscheltiere

Im Rhein bei Duisburg wird ein totes asiatisches Kind gefunden. Es ist aber nicht ertrunken, sondern war bereits tot, als es in den Fluss geworfen wurde. Schimanski und Thanner werden auf den Fall angesetzt. Sie vermuten, dass es sich bei dem Kind um ein illegal adoptiertes handelt.

Beigaben in dem Plastiksack lassen darauf schließen, dass sich die Eltern aus Angst vor den gesetzlichen Folgen zu dieser "anonymen Bestattung" entschlossen haben. Die Spur führt nach Amsterdam zu einem Vermittlungsbüro für solche Kinder. Schimanski und Thanner kommen zunächst nicht recht weiter, da diese Vermittlungsgeschäfte in Holland legal sind und die liebenswürdigen holländischen Kollegen ihnen nur mit gutgemeinten Ratschlägen und ebensolchen Warnungen dienen können. Schimanski gelingt es dennoch, sich die Unterlagen zu beschaffen, die schließlich zur Aufklärung führen. Aber auch für die holländischen Kollegen wird der Fall interessanter, als zu erwarten war...

Darsteller
Kriminalhauptkommissar Schimanski (Götz George)
Kriminalhauptkommissar Thanner (Eberhard Feik)
Kriminaloberrat Königsberg (Ulrich Matschoss)
Hänschen (Chiem van Houweninge)
Dr. Born (Christoph Hofrichter)
Sylvia (Nate Seids)
Marijke (Geert de Jong)
Frau im Vermittlungsbüro (Renate Becker)
und andere

Stab
Buch: Chiem van Houweninge
Regie: Hajo Gies

Stand: 24.06.2017, 17:00

Weitere Themen

Startseite

Alle Sendungen

Unsere Videos

Der Tatort im Ersten