Tatort - Doppelspiel

Doppelspiel (1985) Tatort Schimanski | restauriert in HD 07.12.2021 01:31:44 Std. UT AD Verfügbar bis 07.03.2022 WDR

Tatort - Doppelspiel

Vor einem Wohnblock wird die zerschmetterte Leiche einer jungen Frau, Jutta Starck, gefunden. Ein Abschiedsbrief, den Schimanski und Thanner in ihrer Wohnung finden, weist auf Selbstmord hin. Die Tatsache, dass Jutta unter Depressionen litt und in ständiger Angst lebte, lässt jedoch auch andere Schlüsse zu.

Verdächtig ist Juttas Ehemann, der kein Alibi hat. Unklar ist auch die Rolle, die Paul Gaßmann spielte. Gaßmann ist Leiter einer Sportschule, an der Jutta als Sekretärin beschäftigt war. Die Schule, der ein Rehabilitationszentrum für Drogensüchtige angeschlossen ist, gehört einer koreanischen Sekte, die in Deutschland über Meditationszentren, aber auch über Lokale, Hotels und eine Fabrik verfügt.

Den Kommissaren erscheint Gaßmanns Geschäftssinn in krassem Widerspruch zu den von ihm propagierten altruistischen Ziele der Sekte zu stehen. Sie beobachten ihn misstrauisch - und ebenso die attraktive Anne, eine Freundin Juttas, die auch der Sekte angehört. Wie echt ist Annes Trauer um Jutta - und ist es andererseits reiner Zufall, dass Anne, wie einige "Unfälle" beweisen, reichlich gefährlich lebt?

Deutschland - 1985
Darsteller
Schimanski (Götz George)
Thanner (Eberhard Feik)
Königsberg (Ulrich Matschoss)
Hänschen (Chiem van Houweninge)
Ann (Angelika Bartsch)
Koblac (Ludwig Böttger)
Frazer (John Carpenter)
Parker (Drew Lucas)
Gaßmann (Franz Buchrieser)
Stark (Wolf D. Sprenger)
Kwan (Äui Min Ko)
u.v.a.

Stand: 13.11.2021, 14:04

Startseite

Alle Sendungen

Der Tatort im Ersten