Micky Beisenherz und Susan Link

Talk mit Bülent Ceylan, Twenty4tim und Margot Käßmann

Stand: 19.02.2024, 11:51 Uhr

Im Kölner Treff begrüßen Susan Link und Micky Beisenherz den Comedian Bülent Ceylan, den Influencer Twenty4tim, die Theologin Margot Käßmann, den Schauspieler Harald Krassnitzer, die Moderatorin Simone Sombecki, den Mode-Blogger Joe Laschet und die Sopranistin Vera-Lotte Boecker.

Bülent Ceylan

Er gehört zu den bekanntesten Comedians des Landes, kann nicht nur mehr als 20 Jahre Bühnenerfahrung vorweisen, sondern ist auch aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken – egal, ob mit eigenem Format oder als Gast bei den Comedy-Kollegen. Doch der gebürtige Mannheimer hat noch weitere Talente und Leidenschaften: Neben Comedy macht Bülent Ceylan auch noch Musik. 2019 trat er als Engel in der Musikshow "The Masked Singer" auf und gewann den Wettbewerb. Demnächst erscheint sein erstes Album. Und ein neues Programm hat er auch noch am Start.

Bülent Ceylan

Bülent Ceylan

Twenty4tim

Mit witzigen Videos – vor allem auf TikTok und Instagram – wurde der 23-jährige Kölner, der bürgerlich Tim Kampmann heißt, bekannt. Und auch in der aktuellen Staffel des Dschungelcamps wurde er nicht müde, für mehr Akzeptanz von queeren Lebensweisen zu werben. Seit 2022 ist er auch als Sänger erfolgreich und versucht Menschen zu ermutigen, einfach sie selbst zu sein. Dafür schlüpft er schon mal in Frauenkleider und inszeniert schillernde Auftritte. Für sein mutiges Auftreten bekommt twenty4tim aber nicht nur Zuspruch von seinen Fans, oft muss er sich auch mit Hassbotschaften auseinandersetzen.

Twenty4tim

Twenty4tim

Margot Käßmann

Auch wenn die Theologin Margot Käßmann sich vor einigen Jahren offiziell in den Ruhestand verabschiedet hat, bedeutet das auf keinen Fall, dass sie jetzt zuhause rumsitzt und sich langweilt. Vorträge und Lesungen gehören immer noch zu ihrem Leben – und vor allem halten sie ihre sieben Enkelkinder auf Trab. Nun teilt sie ihre Erfahrungen als Oma, wie sie es schafft, all ihren Enkel:innen gerecht zu werden, warum ihr die Weitergabe von Traditionen so wichtig ist und wann sich Großeltern besser nicht in die Erziehung einmischen sollten. So oder so ist sie aber davon überzeugt: "Großeltern zu werden ist ein Geschenk."

Margot Käßmann

Margot Käßmann

Harald Krassnitzer

Der gebürtige Tiroler hat etwas zu feiern: Vor 25 Jahren gab Harald Krassnitzer sein Debüt als Wiener "Tatort"-Kommissar Moritz Eisner. In der Jubiläumsfolge wird es richtig zur Sache gehen – man schneiderte ihm einen Fall auf den Leib, in dem er selbst unter Mordverdacht gerät. Der Perspektivwechsel sorgte für aufregende Dreharbeiten. Weniger aufregend, aber dafür umso entschleunigender, war die Reise, die Krassnitzer vergangenes Jahr unternahm. Fünf Wochen lang fuhr er mit einem traditionellen Holzboot über die Donau. Von Wien bis ans schwarze Meer – für den 63-Jährigen die Erfüllung eines Lebenstraums.

Harald Krassnitzer

Harald Krassnitzer

 

Simone Sombecki

Seit 2012 moderiert die gebürtige Düsseldorferin das beliebte WDR-Format "Tiere suchen ein Zuhause". Die Sendung, die bereits seit 1991 den Tierschutz zum Thema macht, ist nach wie vor hochaktuell: Jedes Jahr werden über 300.000 Tiere in deutschen Tierheimen abgegeben - oder ganz herzlos - einfach ausgesetzt!  Auch deshalb wird die sympathische und überzeugte Tierfreundin Simone Sombecki nicht müde, sich für das Wohl von Tieren einzusetzen und für heimatlosen Tier eine neues Zuhause zu finden.

Simone Sombecki

Simone Sombecki

Joe Laschet

Er ist DER Blogger für klassische Herrenmode und begeistert täglich seine 100.000 Follower auf Instagram. Der Wahl-Kölner Joe Laschet, ältester Sohn des ehemaligen NRW-Ministerpräsidenten Armin Laschet, lernte schon als Kind von der Oma nähen, schmiss später sein Jurastudium und machte sein Hobby zum Beruf. Er berät nicht nur seinen Vater, sondern will jetzt auch die Fashion-Szene aufmischen und den Anzug erneut salonfähig machen.  Sein Credo: "Anzug und Krawatte gehören wieder auf die Straße."

Joe Laschet

Joe Laschet

Vera-Lotte Boecker

2022 wurde die Sopranistin von der Zeitschrift "Opernwelt" zur "Sängerin des Jahres" gewählt! Ein früher Karrierezenit für die junge Rheinländerin, die zunächst in Düsseldorf und Berlin Philosophie studierte, bevor sie den Gesang als Berufung entdeckte! Binnen kurzer Frist avancierte sie zu einer der markantesten Interpretinnen für differenzierte Frauenrollen auf der Bühne, wird als "herausragend", "umwerfend" und "betörend" gefeiert! Bevor Vera-Lotte Boecker im Sommer bei den Bregenzer Festspielen für Furore sorgen wird, schaut sie in ihrer Heimat und beim Kölner Treff vorbei.

Vera-Lotte Boecker

Vera-Lotte Boecker

Redaktion: Dagmar Kieselbach
Autor: Encanto