Kölner Treff fällt diese Woche aus

Wir halten zusammen

Kölner Treff fällt diese Woche aus

Am kommenden Freitag den 23.07. wird es im WDR Fernsehen keinen „Kölner Treff“ geben.

Stattdessen stellen wir den Kolleg:innen der ARD unser Studio zur Verfügung, um Menschen zu helfen:

Denn die Programme der ARD werden am kommenden Freitag (23.7.2021) von 7 Uhr morgens bis Mitternacht ein Zeichen für Zusammenhalt in Deutschland setzen. Auf vielen ARD-Radiowellen beginnt der ARD-Benefiztag um 7 Uhr mit einem Innehalten in Gedenken an die Opfer der Katastrophe. Gemeinsam mit "Aktion Deutschland hilft - Bündnis deutscher Hilfsorganisationen" rufen die Radiowellen den gesamten Freitag und abends Das Erste zu Spenden auf, um die Menschen in den Hochwassergebieten weiter zu unterstützen und Mut zu machen.

Der ARD-Benefiz-Tag mündet abends in eine Live-Sendung aus Köln und Leipzig um 20:15 Uhr im Ersten. Durch den Abend führen Ingo Zamperoni (Köln) und Sarah von Neuburg (Leipzig). "Wir halten zusammen - Der ARD-Benefiz-Abend zur Flutkatastrophe" entsteht in Zusammenarbeit von SWR, WDR, MDR, BR, NDR sowie Kimmig Entertainment.

Diese Live-Sendung wird aus dem Studio des „Kölner Treff“ beim WDR in Köln übertragen.

Am 30. Juli begrüßen Sie Micky Beisenherz und Susan Link wie gewohnt zu einer neuen Sendung „Kölner Treff“ um 22Uhr im WDR.

Pressekontakt
ARD Kommunikation Svenja Siegert, Gabriele Müller
Telefon: 0221220 1475
E-Mail: pressestelle@ard.de