Kölner Treff Maske selber machen

Bettina Böttinger trägt eine Maske

Kölner Treff Maske selber machen

Um uns gegenseitig vor Corona zu schützen, sollten wir Abstand halten, uns regelmäßig die Hände waschen und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Eine Maske lässt sich ganz einfach auch selbst herstellen. Und so geht's!

Sie benötigen:

  • Transferfolie A4 und geeigneten Drucker
  • Baumwollstoff weiß 21 x 20 cm
  • 2 x 90 cm Schrägband (Damen rot, Herren braun) - Nähgarn weiß
  • Bügeleisen
  1. Die Druckdatei herunterladen. Das Motiv gemäß Gebrauchsanweisung auf die Transferfolie drucken.
  2. Motiv mit dem Bügeleisen mittig auf die Baumwolle aufbringen.
  3. Jeweils die obere und untere Kante des Stoffstückes zweimal schmal (ca. 0,5 cm) nach hinten umbügeln und mit der Nähmaschine knappkantig absteppen.
  4. Nun den Stoff sehr genau falten, um den Effekt der Maske zu erzielen. Man faltet eine Kellerfalte mit ca. 1 cm Tiefe in der Mitte des Mundes und bügelt sie fest - bitte Backpapier zwischen Stoff und Bügeleisen legen. Damenmund: Die obere Zahnreihe verschwindet komplett, die untere Zahnreihe bleibt etwas sichtbar. Herrenmund: Die obere Zahnreihe bleibt minimal sichtbar, die untere Zahnreihe bleibt weitestgehend sichtbar.
  5. Auf beiden Seiten jeweils über und unter der Kellerfalte eine weitere Falte mit 0,5 cm Tiefe legen und alle Falten mit Stecknadeln quer zum Stoff feststecken.
  6. Die Falten mit einer Naht fixieren.
  7. Zuletzt das Schrägband annähen. Die Maske in der Mitte des Bandes (45 cm) feststecken und dann in einem Zuge das Band zusammen nähen und die Aussenkante der Maske dazwischen einfassen.

Fertig!

Stand: 26.05.2020, 21:30

Unsere Videos