Zurück in die Zukunft – 1985

Zurück in die Zukunft – 1985

1985 - das Jahr, in dem NRW in der Zukunft landete. In Essen wurde der neue IC Experimental vorgestellt und mit 317 km/h ein deutscher Schienenrekord aufgestellt. In Köln bereiteten sich die Astronauten auf die erste Weltall-Mission unter deutscher Leitung vor. Und in Münster hinterließ ein durch die Zeit reisender Delorean seine Spuren.

In Aachen wurde nach 15 Jahren Bauzeit das wohl modernste Krankenhaus der Zeit feierlich eingeweiht: das Uniklinikum – es sieht aus wie eine Burg. Die Kinderärztin Lisa Lassay und der Krankenpfleger Wolfgang Klein betraten ihre neue Arbeitswelt 1985 zum ersten Mal. Sie erzählen, was es für sie und ihre Patienten hieß, sich auf diesem neuen Planeten zurechtzufinden.

Fernsehen mit Zukunft

Weihnachten Fotogalerie 1

Schöne Bescherung: Mit der "Lindenstraße" begann ein Stück Fernsehgeschichte.

In Köln-Bocklemünd baute der WDR an der Zukunft des Fernsehens und ging mit der ersten deutschen Seifenoper an den Start: der "Lindenstraße". Sybille Waury zog mit 15 Jahren als Tanja Schildknecht ein und bis heute nicht mehr aus. Sie erzählt, wie sie als wohlerzogenes Mädchen in die Rolle des kleinen Biestes Tanja hineinwachsen musste, mit ihr erwachsen wurde und schließlich sogar die Liebe ihres Lebens fand.

Den schlimmsten Tag als Direktor des Kölner Zoos erlebte Gunther Nogge 1985. Weil ein Wärter versehentlich den Affenkäfig offen gelassen hatte, entfloh der Schimpanse Petermann, fiel über Nogge her und verletzte ihn lebensgefährlich. Petermann, in den 50er und 60er Jahren Publikumsliebling und gefeierter Bühnenstar, wurde auf der Flucht erschossen und zu einer Kölner Legende.

Zwei Docs auf dem Weg in die Zukunft

Mit dem Film "Zurück in die Zukunft" begann 1985 für zwei Docs aus dem Münsterland eine neue Zeitrechnung. Ohne voneinander zu wissen, begleitete beide der Kindheitstraum, einen Delorean zur Zeitmaschine umzubauen. 2015 lernten sich Dr. Oliver Wirtz aus Borken und Dr. Josef Hesse aus Münster-Roxel kennen und brachten gemeinsam den Umbau zur Perfektion. Bis sogar Hollywood selbst vorbeischaute.

"Ganz unten" von Günter Wallraff vorgestellt

Günter Wallraff: "Ganz unten" brachte ihn ganz nach oben.

Für den Verwandlungskünstler Günter Wallraff ging es 1985 ganz nach unten. In der Rolle des Türken Ali Levent deckte er als Leiharbeiter bei verschiedenen Firmen massive Missstände auf. Sein Buch "Ganz unten" sorgte für mächtig Wirbel und verkaufte sich über 5 Millionen Mal.

Sportlich ging es 1985 überirdisch zu. Und das nicht nur weil Boris Becker Wimbledon gewann. Im DFB-Pokalfinale bezwang der Underdog Bayer 05 Uerdingen die großen Bayern. Krefeld war von nun an eine Fußballstadt und Wolfgang "Cup" Schäfer hatte sich nicht nur mit seinem Siegtreffer unvergesslich gemacht.

Erzählt wird der Film von Sabine Heinrich, die im Ruhrgebiet aufwuchs und zur Schule ging. Und 1985 plötzlich "smogfrei" hatte.

Ein Film von Lukas Hoffmann 
Redaktion: Monika Pohl

Der Sound der 80er


Die Hits der 80er

Übersichtsseite: Unser Land in den 70ern

Stand: 20.07.2018, 15:06

Unsere Videos