Landleben - Geschichten aus Müsen im Siegerland

Landleben: Geschichten aus Müsen im Siegerland Heimatflimmern 08.05.2020 44:24 Min. UT AD Verfügbar bis 08.05.2021 WDR Von Stephanie Bürger

Landleben - Geschichten aus Müsen im Siegerland

Ruhe, genug Platz, weit weg von der Hektik der Stadt - das lieben viele am Leben auf dem Land. Die Kehrseite: lange Strecken, wenig Möglichkeiten zum Einkaufen und Ausgehen. Im Dorf muss man sich also etwas einfallen lassen, um auch für Jüngere als Wohnort attraktiv zu bleiben.

Die Dokumentation schaut nach Müsen - einem 2.400-Seelen Dorf im Siegerland. Hier wird das aktive Dorfleben großgeschrieben und jede Gelegenheit zum Feiern genutzt.

Ein altes Feuerlöschboot legt an

Ahoi! Für das "Hafenfest" haben die Müsener das alte Feuerlöschboot "Muzena" zu Wasser gelassen.

Zum Beispiel beim Hafenfest - zu dem regelmäßig mehrere Tausend Besucher kommen, obwohl es in Müsen gar keinen Hafen gibt. Dafür das größte Naturfreibad Westfalens, durch das die Gäste begeistert mit einem alten Feuerlöschboot kurven - gute Stimmung ist garantiert.

Mehrere Monate hat das Filmteam immer wieder am Dorfleben teilgenommen - und dabei erlebt, was die Müsener an ihrem Dorf und der Gemeinschaft schätzen.

Kostümierte Menschen beim Umzug

Traditioneller Bärenumzug: Seit 1880 sammeln die Junggesellen Spenden für soziale Zwecke.

Den Künstler Rainer Zipp Fränzen verschlug es eher aus Zufall nach Müsen. Für einen Euro hat er ein denkmalgeschütztes Haus in der Dorfmitte erstanden. Doch bevor er dort ein Kulturzentrum samt Escape-Room einrichten kann, muss er den alten Kasten erst einmal von Grund auf sanieren. Seit Freiwillige aus dem Dorf mit anpacken, sieht er wieder Licht am Ende des Tunnels.

Abschied und Neuanfang

Eine Menschenmenge steht vor einer Bäckerei

Abschied: Nach 159 Jahren schließt die letzte Bäckerei in Müsen. Das ganze Dorf kommt an diesem Tag zusammen.

Natürlich gibt es auch Probleme im Dorf: Nach und nach haben fast alle Läden zu gemacht. Auch die fast 80jährige Anneliese Höfer muss nach 60 Jahren ihre Bäckerei schließen, weil kein Nachfolger gefunden wurde. Aber bevor die Müsener auf ihre Brötchen verzichten müssen, haben sie schon eine kreative Lösung für das Problem gefunden.

Die Dokumentation erzählt von den Menschen und ihrer Liebe zum Dorf.

Eine Dokumentation von Stephanie Bürger
Redaktion: Monika Pohl und Barbara Schmitz

Stand: 08.04.2020, 18:19