Das Zugunglück von Radevormwald – Leben mit der Katastrophe

Stand: 05.05.2021, 15:48 Uhr

Der 27. Mai 1971 war ein regnerischer Tag. In der Kleinstadt Radevormwald scheint die Welt noch in Ordnung. Doch an diesem Tag sterben bei einem Zugunglück 46 Menschen, darunter 41 Schulkinder. Seitdem ist Radevormwald verbunden mit einer der schwersten Eisenbahnkatastrophen Deutschlands.

Die berührende Dokumentation zeichnet das Unglück nach und zeigt, wie stark das Geschehen das Leben in der Stadt bis heute prägt.

WDR Fernsehen zeigt den Film anlässlich des 50. Jahrestages des Unglücks.

Ein Film von Achim Scheunert
Redaktion: Adrian Lehnigk

Weitere Themen

Der Rhein - Unser Multimedia-Angebot

Unsere Zeitreise-Reihe