Corinna Liedtke - Redakteurin

Corinna Liedtke

Corinna Liedtke - Redakteurin

wurde 1983 in Dortmund geboren und ist im Ruhrgebiet aufgewachsen. Für ihr Filmstudium zog sie nach Köln, wo sie an der Kunsthochschule für Medien ihr Studium mit den Schwerpunkten Drehbuch und Regie erfolgreich abschloss. Im Anschluss realisierte sie in Zusammenarbeit mit dem Kleinen Fernsehspiel im Rahmen des Omnibusfilmes "Zeche ist nicht" die Mockumentary "Thomas Thomas".

2010 stieg sie über ein Volontariat als Fernsehfilmredakteurin beim WDR ein und arbeitet seit 2012 als Redakteurin. Sie betreute zunächst die Serie "Ein Fall für die Anrheiner" und es folgte die Mini-Serie „Endlich Deutsch!“. Sie verantwortete unter anderem „Sternstunde ihres Lebens“, den zweiten Teil "Die Opfer - Vergesst mich nicht" der Trilogie "Mitten in Deutschland: NSU" für den FilmMittwoch in der ARD redaktionell mit, betreut die Kinokoproduktion „Wild“ von Nicolette Krebitz und ist im Debütfilm Bereich aktiv.

Corinna Liedtke ist Teil der Innovationsgruppe des WDR und im Zuge der Programmoffensive verantwortete sie „Das Lachen der Anderen - Comedy im Grenzbereich“, „Begehren“, „Die Mockridges – eine Knallerfamilie“ und „Zum Lachen aus’m Keller – Humor an der Hochschule“ redaktionell mit.

Zusätzlich ist sie die Referentin des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie.

Alle Sendungen

Über uns