Szene aus: Morden im Norden -  65. Liebesblind

Deutschland 2016

Morden im Norden - 65. Liebesblind

Stand: 23.11.2022, 18:34 Uhr

Ein Kinderlied dröhnt nachts durch das Haus von Eva Herzog und schreckt sie aus dem Schlaf. Verängstigt schleicht sie durch die Räume, bewaffnet mit einem Küchenmesser ... Als ihr Ehemann am nächsten Morgen von einer Dienstreise heimkehrt, liegt Eva im Garten - mit dem Messer in der Brust. Das Lied schallt noch durch das Haus.

Die Lübecker Kommissare Finn Kiesewetter und Lars Englen vermuten, dass es sich um eine Beziehungstat handeln muss und nehmen den trauernden Ehemann ins Visier. Tatsächlich häufen sich die Indizien gegen ihn, aber er streitet alle Vorwürfe ab. Doch nur wenige Menschen wussten von Evas Trauma, einer Fehlgeburt, die sie vor nicht allzu langer Zeit aus der Bahn warf. Wer wollte sie mit dem Lied erschrecken?

Die Ermittlungen nehmen Schwung auf, als Kiesewetter und Englen Einblick in Eva Herzogs Krankenakte beim behandelnden Psychiater Dr. Georgi nehmen können. Eva Herzog hatte einiges zu verbergen. Wurde sie erpresst?

Darsteller
Finn Kiesewetter (Sven Martinek)
Lars Englen (Ingo Naujoks)
Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani)
Heinz Schroeter (Veit Stübner)
Nina Weiss (Julia Schäfle)
Dr. Henning Strahl (Christoph Tomanek)
E. Ernst (Jürgen Uter)
Jasmin Nagel (Anke Sabrina Beermann)
Lennart Hofer (Anton Rubtsov)
Felix Herzog (Mathias Harrebye-Brandt)
Dr. Laszlo Georgi ( Max Herbrechter)
Brigitte Hövet (Ruth Marie Kröger)
Eva Herzog (Petra Frank)
Sprechstundenhilfe (Franziska Steinhaus)

Stab:
Buch: Christiane Hagn
Regie: Marcus Weilert

Weitere Themen

Alle Sendungen

Über uns