Mann fährt 41 Jahre ohne Führerschein

alter und neuer Führerschein

Ungewöhnliche Verkehrssünde in Münster

Mann fährt 41 Jahre ohne Führerschein

Vier Jahrzente: so lange ist ein Münsteraner ohne Führerschein gefahren - bis Dienstag (21.07.2015), als ein Unfall passierte. Dabei stellte die Polizei fest: Der Mann hatte seinen Führerschein schon 1974 verloren. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Fahrer, die sich ohne Fahr-Erlaubnis ans Steuer setzen, gebe es immer mal wieder, sagt die Polizei in Münster. Meist seien das Verkehrssünder, die vorübergehend nicht fahren dürfen - etwa weil sie zu schnell gefahren sind. Dass jemand so lange ohne unterwegs ist - das habe man auf der Dienststelle aber noch nie erlebt.

Reus fuhr schon ohne, Thomalla auch

Daneben gibt es auch immer mal wieder Promis, die ohne Lappen auffliegen, etwa Nationalspieler Marco Reus. Er fuhr anscheinend jahrelang ohne Führerschein. Schauspielerin Sophia Thomalla wurde bei einer Verkehrskontrolle angehalten und die Beamten stellten fest, dass sie ihren Führerschein längst hätte abgeben müssen.

Ohne Führerschein oder ohne Fahrerlaubnis?

Apropos Führerschein: Beamte machen eine strenge Unterscheidung zwischen Führerschein und Fahrerlaubnis. Der Führerschein ist für sie nur das Dokument, das bei jeder Fahrt mitzuführen ist. Dagegen ist die Fahrerlaubnis die Zulassung im Straßenverkehr. Fahren ohne Führerschein kostet demnach ein Verwarngeld von zehn Euro. Fahren ohne Fahrerlaubnis ist deutlich teurer, unter Umständen gibt es dafür sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Wie es im Fall des Münsteraners weitergeht, müssen jetzt die Staatsanwaltschaft und die Richter entscheiden, sagt die Polizei in Münster. Der Autofahrer hat momentan ganz andere Sorgen: Der 77-Jährige und seine Frau wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Mann war aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Stand: 21.07.2015, 17:52