Schwarze Sonne über NRW

Übersichts-Karte zur Sonnenfinsternis

Schwarze Sonne über NRW

Von Andreas Sträter

Wenn das Wetter mitspielt, wird die partielle Sonnenfinsternis am Freitag (20.03.2015) in NRW zu sehen sein. Am besten lässt sich das Himmelsphänomen durch Fernrohre und Schutzbrillen beobachten. Auf einer Karte zeigen wir, wo im Land zum Rudelgucken geladen wird.

Sonnenfinsternis

An diesem Freitag (20.03.2015) kann in NRW eine Sonnenfinsternis bestaunt werden - vorausgesetzt, dichte Wolken machen keinen Strich durch die Rechnung. Die WDR-Wetterexperten geben nicht uneingeschränkt grünes Licht - nicht überall in NRW sei mit freier Sicht zu rechnen. "Wer sich mit Naturbeobachtungen auskennt, der kann das Schauspiel auch allein von zu Hause aus beobachten. Dazu ist allerdings ein spezieller Sonnenfilter nötig", sagte Bernd Klemt, Vorsitzender der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft Wanne-Eckel/Herne, gegenüber dem WDR. Eine Sonnenbrille reiche nicht. Sein Tipp: Zur nächsten Volkssternwarte gehen, um das Himmelsschauspiel gemeinsam zu erleben und zudem noch erklärt zu bekommen.

Die Finsternis ist hierzulande nicht im vollem Umfang zu sehen. Die Sonne ist dabei - je nach Ort - nur zum Teil bedeckt, immerhin aber ungefähr bis zu 80 Prozent. Je nach Standort beginnt das Schauspiel gegen 9.30 Uhr. Eine gute Stunde später, kurz nach 10.30 Uhr, ist die größte Bedeckung der Sonne erreicht. Gegen 12 Uhr ist die Sonnenfinsternis beendet. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, welche Planetarien in NRW am Freitag zum "Rudelgucken" einladen.

Stand: 18.03.2015, 14:49