Eine Lücke für Voyeure

Facebook Sicherheitslücke

Private Facebook-Bilder für Jedermann zugänglich

Eine Lücke für Voyeure

Durch einen Fehler bei Facebook war es für einige Zeit möglich, private Bilder anderer Nutzer anzusehen. Das Unternehmen hat die Sicherheitslücke mittlerweile geschlossen. Wie oft der Fehler ausgenutzt wurde, ist noch unklar.

Von dem Fehler betroffen war auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Im Netz kursieren derzeit private Bilder des Unternehmers, auf denen er ein Huhn in die Kamera hält. Facebook erklärte in einer Pressemitteilung, der fehlerhafte Software-Code sei nur eine begrenzte Zeit online gewesen und habe auch lediglich eine begrenzte Zahl jüngster Fotos unter bestimmten Bedingungen offen zugänglich gemacht.

Fehler schon seit einigen Wochen vorhanden?

Um die privaten Bilder anzusehen, musste man laut Medienberichten zunächst ein öffentliches Bild eines Nutzers als anstößig melden - zum Beispiel als pornografisch. Danach habe das automatische Meldesystem angeboten, noch weitere Fotos aus dem Profil als anstößig zu markieren. In einigen Fällen seien dabei auch als privat eingestufte Bilder angezeigt worden, hieß es. Dieser Trick habe allerdings nicht immer, sondern nur in einigen Fällen funktioniert. Das System sei vorerst deaktiviert worden und werde erst wieder eingeschaltet, wenn der Fehler endgültig behoben sei, teilte Facebook am Mittwoch (07.12.2011) mit. Wie lange genau die Sicherheitslücke bestanden hat, ist unklar. Ein amerikanisches Diskussionsforum für Bodybuilder hatte am Montag (05.12.2011) eine detaillierte Beschreibung veröffentlicht, wie man die Lücke ausnutzt. Der anonyme Autor behauptet, schon seit einigen Wochen könne man mit diesem Trick an die fremden Bilder kommen.

Keine Angaben über die Zahl der Betroffenen

Eine Facebook-Sprecherin sagte am Mittwoch auf Anfrage von WDR.de, es gebe für Nutzer selbst derzeit keine Möglichkeit nachzuprüfen, ob andere ihre privaten Fotos angesehen haben. Facebook untersuche derzeit, wie viele Nutzer betroffen waren. Ob die Betroffenen informiert werden und wie lange genau der Fehler bestanden hat, ließ die Sprecherin unbeantwortet. Schon 2009 hatten viele Facebook-Nutzer aus Versehen private Informationen mit dem Rest der Welt geteilt, als Facebook die Standard-Einstellungen für die Privatsphäre geändert hatte.

Stand: 07.12.2011, 14:23

Weitere Themen