"Das Weihnachtsgeschäft ist gelaufen"

Auto rast in Wuppertaler Restaurant

"Das Weihnachtsgeschäft ist gelaufen"

Von Conny Raupold

Nachdem am Mittwoch (16.12.2015) ein Auto an der Hauptverkehrsstraße in Wuppertal in ein altes Fachwerkhaus gekracht ist, wird das Ausmaß des entstandenen Schadens langsam deutlich. Das Restaurant in dem Haus ist komplett zerstört.

Wer sieht, wie es an der Unfallstelle aussieht, der wird sich wundern, dass nicht mehr Menschen zu Schaden gekommen sind. Das betroffene Haus aber ist extrem in Mitleidenschaft gezogen. Bekannt ist: Ein 70jähriger Autofahrer hatte an der Friedrich-Engels-Allee die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in das Haus gerast - genauer: In das Restaurant im Erdgeschoss.

Wuppertaler Haus einsturzgefährdet

Die Feuerwehrleute vermuteten direkt, dass das Gebäude einsturzgefährdet ist. Tragende Balken seien bei dem Unfall beschädigt worden, sagte uns Ralf Cansitz von der Wuppertaler Feuerwehr. Ein Statiker wurde hinzugezogen, um genauer einschätzen zu können, in welchem Zustand das Haus ist. Ergebnis seiner Analyse: Es besteht in der Tat Einsturzgefahr. Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks in Witten haben mittlerweile das Haus gesichert.

Fachwerkhaus ist jetzt gestützt

Das THW Witten ist spezialisiert auf solche statischen Sicherungsarbeiten. Seit Donnerstagmorgen (17.12.2015) sind die Bewohner, die in den Wohnungen über dem Restaurant wohnen, wieder in ihren Räumen. Das Haus ist ausreichend gestützt. Wann aber alles wieder komplett repariert ist, kann noch niemand sagen. Genauso wenig, wie hoch genau der Schaden ist und warum der Autofahrer die Kontrolle verlor.

Großer Schaden für Restaurant

Für das Restaurant "Auer Schule" jedenfalls ist ein großer Schaden entstanden - nicht nur Sachschaden, auch das Weihnachtsgeschäft sei jetzt gelaufen, sagt Mitarbeiter Knut Kessler. Fügt aber hinzu, er sei froh, dass immerhin niemand ernstlich verletzt wurde. Der Statiker des THW geht davon aus, dass das historische Gebäude in Wuppertal grundsätzlich wieder aufgebaut werden kann.

Stand: 17.12.2015, 09:41