Händler erwarten chaotischen Montag

Zwei Schrottfahrzeuge liegen als Werbung für die Umweltprämie in einem Container

Neues Antragsverfahren in Kraft

Händler erwarten chaotischen Montag

Von Sven Gantzkow

Ab Montag (30.03.2009) gilt: Wer bereits einen Kaufvertrag fürs neue Auto abgeschlossen, das alte aber noch nicht verschrottet hat, der kann sich für die Abwrackprämie vormerken lassen. Das geht aber nur im Internet.

Der 30. März ist für Volker Brandenburg ein Tag, der ihm Bauchschmerzen bereitet: "Das wird totaler Stress", beschwert sich der Verkaufsleiter des Autohauses Düsseldorf in Monschau. Grund für seinen Ärger ist das neue Antragsverfahren für die Abwrackprämie, das am Montag (30.03.2009) in Kraft tritt. Eigentlich soll die Regelung das Prozedere vereinfachen. Brandenburg allerdings rechnet mit einem mittelschweren Chaos. "Zwei meiner Mitarbeiter werden den ganzen Tag damit beschäftigt sein, das neue Formular auszufüllen und die notwendigen Unterlagen abzuschicken." Auch beim Autohaus Klaus Senger in Dortmund ist die Aufregung groß. "Am Wochenende werden wir alles vorbereiten. Für den Montag habe ich dann alle Mitarbeiter aktiviert, die bei mir verfügbar sind", sagt Geschäftsführer Senger.

Neuer Antrag im Netz

Das bisherige Verfahren wurde von der Bundesregierung abgeändert. Grundsätzlich gilt, dass die Anträge beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) nach der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet werden. Kunden, die bereits einen Kaufvertrag abgeschlossen haben, aber auf den Neuwagen wegen Lieferengpässen noch warten müssen, waren dadurch zeitlich im Nachteil. Denn bislang konnte der Antrag nur gestellt werden, wenn sowohl der Verschrottungsnachweis als auch die Neuzulassung eingereicht wurden. Diese Unterlagen werden zwar auch weiterhin von der Bafa verlangt. Allerdings kann man sich ab 30. März 8 Uhr online für die Prämie vormerken lassen, indem man ein neues Antragsformular ausfüllt und eine PDF-Version des Kaufvertrages per Mail an das Amt schickt. Dadurch sichert man sich einen Platz in der Bearbeitungsschlange. Die restlichen Unterlagen können dann später nachgereicht werden.

Zettel 'Verkauft' auf Motorhaube

Seit Januar boomt der Automarkt

Die Bundesregierung reagiert mit dieser Änderung auf die zahlreichen Kritiker, die am ursprünglichen Verfahren bemängelten, dass Neuwagenkäufer im Vergleich zu Jahreswagenkäufern einen zeitlichen Nachteil haben. Viele der Autos, die bereits im Januar oder Februar geordert wurden, sind bislang nicht geliefert worden und werden teilweise noch bis Juni auf sich warten lassen. In diesen Fällen war es den Händlern bislang nicht möglich, den Antrag bei der Bafa zu stellen.

Fast 400.000 Anträge

Der Fördertopf für die Prämie beträgt bis dato 1,5 Milliarden Euro. Nach einer Übereinkunft der Bundesregierung wird diese Summe nun wohl erhöht - bislang ist aber unklar, um wieviel. Auf jeden Fall soll die Prämie nicht über 2009 hinaus gewährt werden. Die bisherige Summe reicht für 600.000 Autokäufer. Bis zum Freitag (27.03.2009) gingen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle 379.141 Anträge auf eine Abwrackprämie ein.

Stand: 30.03.2009, 08:21