Voting: Falschparker anschwärzen als Trend

Voting: Falschparker anschwärzen als Trend

Falschparker anzuschwärzen ist offenbar ein neuer Trend, der von Kommunen sogar unterstützt wird. Wir wollten wissen: Was halten Sie davon? Offenbar viel, wie das Voting-Ergebnis zeigt.

Strafzettel klemmt hinter dem Scheibenwischer eine Autos.

Mal eben auf dem Radweg oder in der zweiten Reihe kurz den Wagen abstellen: Für die einen ist es ein kleines Kavaliersdelikt für andere aber asozial und sogar lebensgefährlich. Immer mehr Privatpersonen wehren sich gegen Falschparker, indem sie diese online mit Beweisfotos direkt beim Ordnungsamt anzeigen.

Zum Teil unterstützen Kommunen dieses Anschwärzen auch mit Mailadressen und Apps. Wir wollten wissen: Wie finden Sie das? Geht das in Ordnung oder doch schon zu weit? So haben unsere Nutzer hier oder über die Emovote-App abgestimmt:

Falschparker anschwärzen: Super oder absolutes No-Go?

Bloß nicht: Ist doch total kleinkariert!
34,2%
Die Städte müssen mehr Mitarbeiter einsetzen.
16,0%
Stattdessen sollten die Knöllchen viel teurer werden.
7,0%
Richtig so! Die einzige Hilfe gegen asoziales Verhalten.
42,7%
Hinweise:
Das Ergebnis dieser Umfrage ist nicht repräsentativ. Rundungsbedingt kann es zu Abweichungen kommen.

Stand: 26.10.2018, 11:00