Dark-Pop von FLØRE

FLØRE

1LIVE Heimatkult

Dark-Pop von FLØRE

Von Simone Sohn

Mit den Vorab-Singles "Bad Medicine" und "Cigarette" hat es Sektor-Newcomerin FLØRE schon auf unsere Playlist geschafft. Nun veröffentlicht die Musikerin aus Iserlohn ihre neue EP "Romaniac", die sich mit der Schattenseite der Liebe beschäftigt.

FLØRE im 1LIVE Heimatkult

1LIVE Heimatkult 09.11.2021 03:49 Min. Verfügbar bis 09.11.2022 1LIVE


Was bisher geschah: 2018 hat FLØRE ihre allererste Single "Flowered Guts" rausgebracht und letztes Jahr an Halloween ihre Debüt-EP "Superbloom". Ihre Musik bezeichnet die Newcomerin aus Iserlohn selbst als Dark-Pop. "An meiner Musik ist mir am wichtigsten, dass sie ehrlich ist. Das sind alles Geschichten, die ich selbst so empfunden oder erlebt habe. Es ist sehr privat und das mag ich. Das fühlt sich halt immer an als würde man geheime Tagebuch-Einträge mit der Welt teilen und ich glaube, das macht es auch aus, dass es die Leute dann bewegt", erklärt die Musikerin.

Auf ihrer neuen EP "Romaniac" beschäftigt sich FLØRE mit den Schattenseiten der Liebe. Es geht um toxische Beziehungen und selbstzerstörerische Begierden. Vertont hat sie das Ganze wieder mit Hilfe der Berliner Indie-Musikerin Novaa, die auch schon die Debüt-EP von FLØRE produziert hat. Nachdem ihr allererster Gig direkt auf dem renommierten Reeperbahnfestival stattfand, freut sich FLØRE jetzt auf weitere Shows und hat auch schon eine Vision für neue Songs.

FLØRE - "Another year like that and we'd all be dead"

1LIVE Heimatkult 03.11.2021 01:30 Min. Verfügbar bis 03.11.2022 1LIVE


Beschreibe dich in drei Songtiteln:
"I'm okay, I'm just a little depressed" - FLØRE
"Panic Attacks in Paradise" - Ashnikko
"Creep" - Radiohead

Was war die erste Reaktion der Eltern auf deine Musik?
"Oh, wunderschön! Aber wieso immer so düster?"

Wäre diese Band eine TV-Serie, dann auf jeden Fall...
The end of the f***ing world

Nicht gemacht und schwer bereut:
Ich wünschte ich hätte etwas, was ich so richtig bereue, aber ich mache immer einfach alles, was ich will und find's gut

Wovor mich meine Freunde bisher bewahren konnten:
Drogen nehmen

Drei letzte Worte vor dem Stromausfall:
Mach mal lauter!

Mehr Musik aus dem Sektor

Stand: 08.11.2021, 09:00