"Selbstverharmlosung": Die Medienstrategie der AfD

"Selbstverharmlosung": Die Medienstrategie der AfD

Monitor 19.09.2019 08:40 Min. UT Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste Von Julia Regis, Jan Schmitt

Von AfD-Anhängern und in sozialen Medien werden rassistische und völkische Ideologien verbreitet, während sich die Partei bei Landtagswahlen als bürgerliche Partei präsentiert. Die Strategie dahinter: "Selbstverharmlosung", wie AfD-Vordenker schrieben, um konservativ-bürgerliche Wähler zu gewinnen.