Missbrauch am Uniklinikum des Saarlandes: Was wusste Kramp-Karrenbauer?

Missbrauch am Uniklinikum des Saarlandes: Was wusste Kramp-Karrenbauer?

Monitor 18.07.2019 04:34 Min. UT Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste Von Jan Schmitt

MONITOR hat den Missbrauchsskandal aufgedeckt: Am Uniklinikum des Saarlandes wurden in den Jahren 2010 bis 2014 möglicherweise zahlreiche Kinder sexuell missbraucht. Ihre Eltern wurden davon nicht informiert, selbst nachdem die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen hatte. Politisch verantwortlich war damals die heutige CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer. MONITOR hakt nach: Was wusste die Landesregierung und warum wurde nicht interveniert?

Anmerkung der Redaktion vom 30.07.2019: Im Beitrag wird eine Mitteilung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken an die ehemalige Staatssekretärin im saarländischen Justizministerium zitiert. Darin heißt es in Bezug auf die bisher nicht erfolgte Unterrichtung von möglicherweise missbrauchten betroffenen Patienten oder ihren Familien: „Die Universität des Saarlandes wendet sich gegen eine Unterrichtung.“ Der Verweis im Originaldokument auf die Universität des Saarlandes ist jedoch falsch, gemeint ist das Universitätsklinikum des Saarlandes.