31. Leverkusener Jazztage 2010

08. - 09. November 2010 - Leverkusen

31. Leverkusener Jazztage 2010

Bei den 31. Leverkusener Jazztagen stand die Gitarre im Fokus. Rockpalast zeigt die Konzerte dreier außergewöhnlicher Gitarristen: Johnny Winter, Eric Sardina und Steve Lukather.

Johnny Winter, Jahrgang 1944, gehört zu den einflussreichsten Blues-Gitarristen weltweit. Sein von Muddy Waters und B.B. King beeinflusster Gitarrenstil brachte ihm zu Hause in den USA schon früh einen Major-Plattenvertrag und ein Gastspiel beim legendären Woodstock-Festival ein. In Europa wurde er vor allem durch seinen Headliner-Auftritt bei der 4. Rockpalast Nacht im Jahr 1979 bekannt.

Eric Sardinas, in Florida aufgewachsen aber in Los Angeles heimisch, ist ein Virtuose des Slide-Spiels, der seiner Dobro-Gitarre zeitlosen, majestätischen Bluesrock abtrotzt. Von hurtigem Akustikblues über Boogies bis zu druckvollem Rock reicht Sardinas Spektrum, und durch die Beschränkung auf die klassische Triobesetzung bietet sich kompositorisch viel Platz, den er durch die Einbindung von Genregrenzen überschreitenden Stilmitteln nutzt.

Steve Lukather wurde weltberühmt mit seiner Band Toto, bei der er von 1977 bis zur Auflösung 2008 als Gitarrist und Sänger tätig war. Johnny Winter, Jahrgang 1944, gehört zu den einflussreichsten Blues-Gitarristen weltweit. Und Eric Sardinas ist ein Virtuose des Slide-Spiels, der seiner Dobro-Gitarre zeitlosen, majestätischen Bluesrock abtrotzt.