Noch ärmer: Wie die Hartz-IV-Reform Alleinerziehende schlechter stellt

Noch ärmer: Wie die Hartz-IV-Reform Alleinerziehende schlechter stellt

Monitor 02.06.2016 05:37 Min. Verfügbar bis 02.06.2099 Das Erste

„Rechtsvereinfachung“. Unter diese harmlose Überschrift stellt die Bundesregierung die aktuelle Hartz-4-Reform. Weniger Bürokratie, klarere Regeln, keine Kürzungen. So verkauft auch SPD-Arbeitsministerin Nahles die Änderungen. Der aktuelle Gesetzentwurf aber stellt viele Hartz-4-Empfänger schlechter. Besonders betroffen sind Alleinerziehende und ältere Arbeitslose. Wie passt das zum Versprechen der SPD, sich stärker für soziale Gerechtigkeit einzusetzen?